Media Monday #111

CineCouch Media Monday Michi

Obwohl ich eigentlich sehr gerne ausschlafe und ein kleiner Morgenmuffel bin, habe ich mir heute früh meine Tasse Kaffee geschnappt und mich für euch an den Media Monday von Wulfs Medienjournal gesetzt. Trotz der Schnapszahl war es kein irish coffee, obwohl man sich das bei meinen Antworten vielleicht denken mag 😉 Viel Spaß und eine schöne Woche!

1. In den Weiten der cineastischen Traumwelten wird Hogwarts immer mein Lieblingsort sein, denn ich mag Fantasiewelten ganz besonders und die magische Welt um Harry Potter ist, bis auf Voldemort und die Dementoren mal abgesehen, eine der schönsten und faszinierendsten. Außerdem haben sie Drachen! Ich hätte an dieser Stelle auch wirklich gerne Westeros genannt, aber als nicht-adlige hat man da eher weniger Spaß.

2. SchauspielerIn Ian McKellen wäre prädestiniert, die historische Figur Gott zu verkörpern, weil niemand so eine wunderbare Ausstrahlung, Sanftheit und Güte verkörpert wie er. Das hat er ja auch schon unzählige Male bewiesen. Ich bin nicht religiös, aber wenn, dann wäre er mein Favorit.

3. Will man ganz bewusst den Sommer vor der Tür ausblenden, schaut man sich am besten WALL.E an, denn er spielt außerhalb jeder Jahreszeit und entführt dich in die Weiten der Galaxie, sodass man Raum und Zeit vergisst.

4. Die Folter-Szenen in EDEN LAKE gingen mir besonders an die Nieren. Das liegt wahrscheinlich an seinem sehr realistischen Konzept und glaubwürdigen Machart, was mich auf ganz besondere Art und Weise emotional mitgerissen hat und mich für die Charaktere hat mitleiden lassen. Der (eher positiv gemeinte) Hauptgrund, warum ich mir diesen Film für sehr lange erst mal nicht mehr angucken werde.

5. Ich glaube, die Serie MISFITS gefällt mir gerade deshalb so gut, weil sie es schafft, viele meiner Vorlieben zu vereinen. Zum einen haben wir da den trockenen, bitterbösen britischen Humor, den ich so liebe, gepaart mit mal ganz anderen, unterhaltsamen Charakteren und dann haben die auch noch abgefahrene Superkräfte, mit denen die auch mal ganz viel Blödsinn anstellen! Ich bitte euch, Superkräfte! Wie kann man diese Serie nicht mögen?

6. Ich kann nicht verstehen, wie jemand keine Bücher lesen kann, denn Filme sind zwar toll, ich liebe Filme, aber es geht doch nichts über ein gutes Buch. Ich kann beherzt alle Walter Moers Bücher empfehlen, „Die Stadt der Träumenden Bücher“ ist mein Liebling von ihm. Und es gibt auch etliche Bücher, die besser sind als ihre Verfilmung! Bestes Beispiel: alle „Harry Potter“-Bände.

7. Mein zuletzt gesehener Film war THE LOST WORLD: JURASSIC PARK und der war so unglaublich, unglaublich schlecht, weil er alles falsch gemacht hat, was im ersten Teil so gut war. Das Sequel hat es wirklich bravourös hingekriegt, einen tollen Film über die faszinierende Welt der Dinosaurier zu nehmen, in die wir-kriegen-hier-jetzt-noch-ganz-viel-Geld-aus-diesem-Film-Maschine zu stecken, zu verwursten und heraus kommt ein schlecht gemachter Actionfilm, in der alle paar Minuten die Hauptcharaktere in höchster Lebensgefahr schweben. Ui toll. Ach ja und den T-Rex gibt’s da auch noch…

2 Gedanken zu „Media Monday #111

  1. Eine schöne Antwort zu 1. Hogwarts ist schon toll, aber bei mir wäre die Bindung durch die Bücher stärker, als durch die Filme.

    Der zweite “Jurassic Park” war wirklich nicht mehr so gut, wie der erste, doch sooo schlecht fand ich ihn nun auch nicht.

    “Eden Lake” klingt wirklich übel. Das wäre nichts für mich…

    • Ich habe dummerweise erst den ersten Film gesehen, bevor ich das erste Buch gelesen habe. Da wurde mir leider viel genommen.
      Bei THE LOST WORLD JP bin ich vielleicht auch ein bisschen überkritisch, weil ich ihn mit schlechter Laune gesehen habe 😉
      Gerade weil EDEN LAKE so ein exzellenter Horror-Thriller ist, ist er wirklich nichts für schwache Nerven 😀 aber er lohnt sich schon, wenn man Bock drauf hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.