Media Monday #124

Media Monday

Alaaf und Helau! Der 11.11. ist bei uns in Mainz das Datum, an dem man wieder Angst haben muss, auf schäbige Parties eingeladen zu werden und komische Kostüme tragen zu müssen. Oder man versteckt sich irgendwo. Angenehm dagegen ist der Media Monday, den Wulf in dieser Woche in der 124. Ausgabe präsentiert.
Niels stellt sich für uns einigen abwechslungsreichen Lückentexten. Viel Spaß!

1. Das Filmplakat zu FILTH alias DRECKSAU fand ich extrem schlecht, weil das wunderbare englische Originalplakat nicht übernommen wurde. Statt eines Koks-geschwängerten Auf- oder Abstieges der Karriereleiter ziert das deutsche Plakat der Ritt auf einem Schwein. In knallgelb. Ohne Worte.

2. Arnold Schwarzenegger, eigentlich jedoch der gesamte Cast, hat sein/ihr Potential in BATMAN & ROBIN völlig verschenkt, weil der Mann eine Ikone war, die gute One-Liner äußerte! Terminator, Commando, Predator! Da gingen noch Action und Humor Hand in Hand, zwar auch ohne Hirn, dafür mit umso mehr Spaß. Die coolen Sprüche der Flattermann-Grütze dagegen hätte das sofortige Karriereende aller Beteiligten bedeuten können. Ein Wunder, dass Joel Schumacher heute noch als Regisseur arbeiten darf.

3. Wenn man schon alte, erfolgreiche Serien wiederbelebt und mit neuer Besetzung von vorn startet, dann möge man bitte auch FIREFLY ein Reboot gönnen, denn das Sci-Fi/Western-Universum bietet noch Unmengen an Stoff, die Serie hat immernoch eine treue Fanbase und durch den fast selbstverständlichen Internet-Hype hätte ein Reboot vermutlich großen Erfolg. Auf eine neue Besetzung könnte ich aber auch verzichten, zumindest Gastauftritte von Nathan Fillion und Co. wären Pflicht.

4. Gerne würde ich einmal eine Motto-Party schwer bewaffnet besuchen/ausrichten, weil ich Motto-Parties nicht mag und alle Beteiligten bestraft gehören. Leider zwingt mich meine WG des öfteren zu Motto-Parties. Ich muss zugeben, das ist inkonsequent von mir. Noch – denn meine Rache wird kommen!

5. DATE MOVIE kann man kaum eine Komödie nennen, denn ein so mieses Machwerk, das selbst für betrunkene 16-jährige nicht einen einzigen Lacher beinhaltet, ist viel mehr ein Trauerspiel.

6. Hätte ich eine ganze Woche Zeit, mich Filmen/Büchern/Serien/was-auch-immer zu widmen und müsste nichts anderes tun, dann würde ich meine XBOX anwerfen, meinen Erstdurchlauf des Klassikers STAR WARS: KNIGHTS OF THE OLD REPUBLIC beenden und meinen Haufen an unangetasteten Spielen verkleinern. Der ist zum Glück aber gar nicht sooo riesig, also kann ich danach noch mal MASS EFFECT 1-3 durchsuchten. Schön!

7. Mein zuletzt gesehener Film war der Horror-Geheimtipp IM AUGENBLICK DER ANGST und der war irgendwie schwierig einzuordnen, weil ich viele Elemente wie die originelle Meta-Ebene und die stimmungsvolle Umsetzung sehr mochte, aber wegen schwacher Schauspieler und einem mäßigen zweiten Drittel nicht so richtig gefesselt war. Interessant war er allemal.

8 Gedanken zu „Media Monday #124

  1. Ich wollte grad sagen: “Firefly”-Reboot geht ja wohl gar nicht! Mit den alten Schauspielern, ein paar Jahre später im gleichen Universum, sprich eine Fortsetzung, ja da wäre ich auch nicht abgeneigt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.