CineCouch – Folge 33: The Hobbit 2

CineCouch Podcast 33

Hallo zusammen!

Zum letzten Mal in diesem Jahr wird unsere diesmal wieder imaginäre Couch besetzt. Daniel, Michi und Niels waren als begeisterte Fans der LORD OF THE RINGS-Trilogie und auch des ersten Teils von THE HOBBIT in dessen Fortsetzung: Peter Jacksons neuem Film, THE HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG.

Dabei reden die drei nicht nur (mit – wie sie versichern – unumgänglicher Überlänge) über den Film, sondern auch ihren Seherfahrungen und Gewohnheiten mit der immer noch Mittelerde-spezifischen HFR 3D-Technik.

Und somit verabschieden wir uns noch einmal alle aus dem alten Jahr 2013 und freuen uns schon darauf, im Januar wieder voll durchzustarten.

Viel Spaß!

THE HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG in der IMDb
THE HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG auf Letterboxd

Trailer:

Weiterführende Links:

Unsere Folge zu THE HOBBIT: AN UNEXPECTED JOURNEY

Gerold Marks über HFR auf digitale-leinwand.de

To 3D or not to 3D? Ob man THE HOBBIT 2 in 3D schauen muss?

Ein Gedanke zu „CineCouch – Folge 33: The Hobbit 2

  1. Paul hat jetzt auch Hobbit 2 gesehen. Ihr seid doof. Radagast ist super. Jar-Jar Binks. Pfff. Niels, das tragen wir noch aus. Mir fehlt Gollum. Der Film hat leider keinen wirklichen Flow. Da war der erste besser. Die Verbindung zu LOTR ist mir teilweise zu konstruiert. Smaug-Szenen gingen mir etwas zu lang. Kampfszene Sauron vs Gandalf fand ich ziemlich affig. Das ist überhaupt nicht Gandalf-Style. Doofe Szene. Das Auge ist cool. Fands gut, das mal Köpfe rollen. Die Flussszene war sehr schön koeographiert. Legolas auf Zwergenköpfen rumhampeln zu sehen ist super. Elben sind geile Kämpfer. Effekte sind geil. Epischer riesen Zwerg aus purem Gold ist episch. Goldener Drache auch. Zwerg-Elben-Liebesgeschichten hab ich gern. Gute Nacht.

Mitdiskutieren