Media Monday #133

CineCouch Media Monday Jan

Es wirkt wie eine halbe Ewigkeit, dass ich mich den Fragen des Media Mondays von Wulf stellen musste. Vielleicht liegt es am Jahreswechsel, vielleicht werde ich einfach nur alt und vergesslich. Jedenfalls müsst ihr heute etwas verspätet (Globes lassen einen ja nicht einschlafen) mit meinen Antworten Vorlieb nehmen:

1. Ganz ehrlich, Comedians, die eigentlich von der Bühne kommen und da besser aufgehoben sind sollten die Schauspielerei am besten gleich ganz drangeben, denn ich verstehe den Satz mal so, dass “drangeben” sowas wie “aufgeben” bedeutet?!

2. Woran mag das liegen, dass jüngere Blockbuster länger und länger werden und kaum noch ohne Überlängenzuschlag auskommen, vor allem völlig ungeachtet dessen, ob die Geschichte eine Laufzeit von mehr als 120 Minuten überhaupt hergibt?

Das liegt wahrscheinlich am Überlängenzuschlag… Vielleicht liegt es auch daran, dass mehr und mehr Filme digital aufgenommen werden und dabei die hohen Kosten des Filmmaterials nicht mehr im Wege stehen? Vage Vermutung.

3. „Vom Regisseur von“, „Von den Produzenten von“, „Präsentiert von“ – wenn ich so etwas auf einem Cover oder Filmplakat lese, dann weiß ich, was der Regisseur/Produzent vorher schon so verzapft hat .

4. Meine liebste Serie derzeit ist ganz klar COMMUNITY , insbesondere weil ich in der letzten Zeit meinen Serienkonsum quasi auf Null heruntergefahren habe und so kaum noch andere Serien schaue .

5. Die Serie HOW I MET YOUR MOTHER hat allerdings nach der 4. oder 5. Staffel stark abgebaut wie ich finde , denn da waren die Witze lahm, die sowieso schon überdehnte Story zu gestreckt und aus dem Fokus geraten, dass ich keine Lust mehr auf den FRIENDS-Abklatsch hatte .

6. Es gibt ja AutorInnen, deren Bücher allesamt zu überzeugen wissen, die aber noch kaum jemand zu kennen scheint, wie etwa Autor/in XY . Sollte man unbedingt mal gelesen haben, weil Autor/in XY viel zu unbekannt ist, da ich ihn/sie selbst nicht kenne .

7. Meine zuletzt gesehener Film war THE TREASURE OF THE SIERRA MADRE und der war durch die fabelhafte Besetzung von Humphrey Bogart enorm überraschend , weil der Film klar mit dem Star-Status von Bogart spielt und er hier mal eine ganz andere Rolle als in seinen übrigen bekannten Filmen einnimmt.

Mitdiskutieren