CineCouch – Folge 43: The Grand Budapest Hotel

CineCouch Podcast 43

Es war einmal vor langer Zeit, da machten sich drei Filmstudenten und -blogger – Daniel, Paul und Niels – auf eine gar beschwerliche Reise ins ferne Südhessen, wo sie auserwählt waren, auf den großen Wes Anderson zu treffen. Dieser sprach: „Seht her! Mein neues Werk, THE GRAND BUDAPEST HOTEL! Erhöret meine Lehre und preiset sie und verbreitet die Kunde in alle fernen Länder!“

So kehrten sie wieder zurück in ihre Heimat, doch anstatt die Kunde umgehend zu verbreiten, wie ihnen aufgetragen, wurden sie vor schwere Prüfungen gestellt: Hausarbeiten! So dauerte es Wochen, bis die drei Filmstudenten ihrer Mission nachkommen konnten. Der Film war zu dieser Zeit bereits im Kino, doch sie wollten trotzdem ihren Auftrag erfüllen und präsentieren nun aus diesem Grunde CineCouch Folge 43.

Weniger schwülstig als dieser Text – versprochen!

auch auf iTunes oder podcast.de

THE GRAND BUDAPEST HOTEL in der IMDb
THE GRAND BUDAPEST HOTEL auf Letterboxd

3 Gedanken zu „CineCouch – Folge 43: The Grand Budapest Hotel

  1. Ah, endlich wieder ein reinrassiger, schöner Paulcas, äh Podcast. Das wurde auch endlich mal wieder Zeit. Ich bin ja von Anderson irgendwie übersättigt. Bereits von „Moonrise Kingdom“ ließ mich kalt. Ich fürchte, ich bin diesmal aufs Daniels Seite. Puh, das muss ich erstmal irgendwie verarbeiten. Alkohol, bringt mir Alkohol. 😉

    • Mit Alkohol bist du bei Paul ja an der ganz falschen Adresse, da musst du dich bei uns anderen einschleimen 😉 bitte jetzt, ganz viel, wir sind nicht wählerisch!

      • Der Alkohol ist ja auch für mich. Für mich ganz alleine. Aber okay, ich will ja nicht als Egoschwein dastehen. Also wenn ihr ein Bier wollt, ich lass mal ein imaginäres Fässchen hier. Prost. 🙂

Mitdiskutieren