CineCouch – Folge 67: Begin Again

Folge 67

Hallo zusammen!

Vor kurzem wurde noch bemängelt, dass so wenige weibliche Stimmen in Podcasts auftauchen. Fidel, wie wir sind, springen wir auf diesen Zug einfach auf und präsentieren eine Premiere in unserem Podcast: Niels hat sich als wackerer Herr getraut, mit zwei Damen zu podcasten. Neben Michi hat auch Tanja den neuen Film von ONCE-Regisseur John Carney gesehen. Mit BEGIN AGAIN (oder zu Deutsch: “Can A Song Safe Your Life”) mit Keira Knightley, Mark Ruffalo und Maroon 5-Frontmann Adam Levine gibt es heute musikalische Klänge auf die Ohren.

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

BEGIN AGAIN in der IMDb
BEGIN AGAIN auf Letterboxd

Den Soundtrack von BEGIN AGAIN auf Amazon bestellen (und uns unterstützen):

Trailer:

4 Gedanken zu „CineCouch – Folge 67: Begin Again

  1. Mos Def macht Plastik-Pop?! Da habe ich mich wohl verhört, hmsk 😛 Wenn es einen Rapper gibt, der weitestmöglich von Plastik entfernt ist, dann wohl er (falls sich sein Stil in den letzten 4 Jahren um 180° gewandt hat, belehrt mich eines besseren). Der war beatwise immer ganz fest in Soul- und Funkeinflüssen verhaftet!

    ONCE klingt ja echt toll, hab den letztens mal angefangen, war aber so genervt von der Synchro (und der fehlenden OV auf Watchever), dass ich das vertagt habe. Die ersten 20 min gingen aber gut los, muss ich wohl schnell mal nacholen..

    Keira Knightley ist ja in meinen Augen so ein bißchen russisch Roulette – kann ganz toll sein (z.B. in SEEKING A FRIEND…), aber auch Totalausfall (z.B. A DANGEROUS METHOD). Deswegen bin ihc immer etwas skeptisch,wenn sie im Cast ist. Naja, hauptsache sie singt gut 🙂

    • Haben wir echt einen direkten Mos Def Diss eingebaut? 😀
      Ich kenne mich mit seiner Musik so gar nicht aus, mir ging es bei Plastik Pop eher um die im Film gespielten Songs. Zumindest erinnere ich das so 😉

      • In einem Atemzug mit Cee-Lo Green und noch irgendwem als Beispiel für Plastik-Musik genannt 😉 Hab den Kommentar aber auch nicht so ganz ernst gemeint, man hat schon raus gehört, dass hiphop ganz sicher nicht so dein Metier ist. Aber um es ins richtige Licht zu rücken: Will.i.Am und David Guetta, das ist übler Plastik-Rotz!

Mitdiskutieren