Top 30: Beste Romanzen – Platz 10-1

cl_24

Platz 5 – CITY LIGHTS (IMDb/Letterboxd)
(USA 1931, Regie: Charles Chaplin)

Auch wenn man Chaplin natürlich zuerst mit seinen genialen Komödien in Verbindung bringt, besitzt er doch genauso ein Gespür für Romantik. In vielen seiner Filme tauchen junge, hübsche Frauen auf, die immer das besondere Etwas haben, und deren Charme der kleine Tramp nicht widerstehen kann.
So ist es auch in CITY LIGHTS, wenn er auf ein blindes Mädchen stößt, das Blumen verkauft, um sich ihren bescheidenen Lebensunterhalt zu erwirtschaften. Vezaubert von ihrem Wesen, aber selber bettelarm, versucht Chaplin ihr und ihrer kranken Großmutter so gut er kann zu helfen. Verzweifelt nimmt er jeden möglichen Job an, steigt sogar in den Boxring, nur damit das Mädchen ihre Miete bezahlen kann. Doch die Selbstaufopferung des Tramps geht sogar noch weiter, ungewiss, ob er jemals mit ihr zusammen sein wird…
CITY LIGHTS ist tragisch, romantisch, unfassbar komisch, immerzu bezaubernd und letztendlich einfach ein großartiges Stück Filmgeschichte. Für mich persönlich hat der Film zusätzlich an Tiefe gewonnen, seitdem ich seine Autobiographie lese und merke, wie viel von seinem Leben in seinen Filmen steckt. (Michi, ihr Platz 2)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

True Romance

Platz 4 – TRUE ROMANCE (IMDb/Letterboxd)
(USA 1993, Regie: Tony Scott)

Als großer Tarantino-Bewunderer gehört TRUE ROMANCE bei mir zu den Filmen, die ich am öftesten gesehen habe. Nach Quentins Drehbuch entstand eine wilde Mischung aus Thriller, Roadmovie, Action und Komödie, die durch die Romanze zwischen Clarence (Christian Slater) und Alabama (Patricia Arquette) zusammengehalten wird. Clarence ist absoluter Nerd und Außenseiter: Er jobbt in einem Comicladen, ist riesiger Elvis-Fan und verbringt seinen Geburtstag alleine im Kino beim Street Fighter-Triple-Feature. Dort trifft er das Callgirl Alabama, das ihm sein Chef ohne sein Wissen engagiert hat. Aber natürlich schlägt das Wunder der Liebe zu, man heiratet am nächsten Tag, also muss Clarence Alabama von ihrem Zuhälter freikaufen. Klappt nur nicht – stattdessen besitzen die beiden nun einen Koffer voll Koks, das nur darauf wartet, von den beiden in Hollywood verscherbelt zu werden.
Wie immer bei Tarantino sprüht der Film vor genialen Dialogen und gewitzten Nebenfiguren, die zudem eine Hammerbesetzung aufweisen: Gary Oldman, Christopher Walken, Dennis Hopper, James Gandolfini, Brad Pitt und und und! Trotz aller schlimmer Dinge und Prüfungen, die auf dem Weg warten, kann es für Clarence und Alabama nur gemeinsames Glück geben. TRUE ROMANCE folgt einer märchenhaften Logik und demonstriert auf die coolste vorstellbare Weise, dass wahre Liebe wirklich Berge versetzen kann. Oder wie Elvis sagen würde: I like you, Clarence! Always have, always will! (Niels, sein Platz 4)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

Love Exposure
© Rapid Eye Movies

Platz 3 – LOVE EXPOSURE (IMDb/Letterboxd)
(Originaltitel “Ai no mukidashi”, JP 2008, Regie: Sion Sono)

Wie oft hat man die Chance, seinen Lieblingsfilm vorzustellen? Nur einmal! Hier ist meiner: Ich präsentiere LOVE EXPOSURE des japanischen Regie-Exzentrikers Sion Sono, für den er auf der Berlinale 2009 Caligari– und FIPRESCI-Preis erhielt. Der Auslands-Oscar hätte folgen müssen, aber die Academy hat halt keine Ahnung.
LOVE EXPOSURE ist kein perfekter Film, aber er macht schlicht so vieles richtig, dass man über seine wenigen Schwächen nicht nur hinwegsehen kann, sondern sogar muss. Der Film unterhält über eine Lauflänge von fast vier (!) Stunden und verbindet dies zudem mit reichlich Symbolik und Inhalt. Er mischt Religion, Mutterkomplexe, Perversionen, Pornographie, Martial Arts, Splatter, klassische Musik und J-Pop. Und trotz dieser Extreme und scheinbar unvereinbaren Versatzstücken zieht sich doch das Hauptmotiv wie ein roter Faden immer wieder durch den Film: Die Liebe. Korrumpiert wird sie von Religion auf der einen und Pornographie auf der anderen Seite, bleibt aber doch immer wahrhaftig und rein. Es ist Sion Sonos Genie zu verdanken, dass dieses an Kreativität und Einfallsreichtum überbordende Meisterwerk nicht auseinanderfällt und in allen Momenten stimmig wirkt, egal ob da jemand minutenlang das Hohelied der Liebe zitiert oder mit wilden Sprüngen Schulmädchen unter die Röcke fotografiert.
LOVE EXPOSURE beweist, wie mühelos sich Pop- und Hochkultur ergänzen können und sprengt den Genrebegriff so sehr, dass man bei Tarantino und Co. nur noch müde lächeln kann. Doch der Kern bleibt stets die Romanze zweier junger Menschen, die ich nicht mal im Ansatz erwähnt habe – egal! Anschauen! (Niels, sein Platz 1)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

hbz-movies-eternal-sunshine-of-the-spotless-mind-xl

Platz 2 – ETERNAL SUNSHINE OF THE SPOTLESS MIND (IMDb/Letterboxd)
(dt.: “Vergiss mein nicht”, USA 2004, Regie: Michel Gondry)

Da hält mein persönlicher Liebling doch glatt nur die Silbermedaille in Händen. Aber macht nichts. Im Windschatten fährt es sich ja bekanntlich auch ganz gut. Also bitte anschnallen:
ETERNAL SUNSHINE könnten wir hier gut und gerne als einen der wenigen Vertreter der Sci-Fi-Romanzen verbuchen, denn Joel versucht mittels neumodischem Technik-Gelöt seinen Erinnerungskomplex auf Vordermann zu bringen. Der Grund dafür? Liebeskummer. Nachdem er einfach nicht über Clementine hinwegkommt, entscheidet er sich zu einem radikalen Schritt. Durch einen Eingriff möchte er sie aus seinem Gedächtnis löschen lassen. Blöd nur, dass er dafür in einer Art Trance all jene Erinnerungen rückwärts erneut durchleben muss. Inmitten der Behandlung beginnt sein Unterbewusstsein auf einmal zu rebellieren, da er erkennt, dass ihm die schönen Momente ihrer Beziehung doch mehr wert sind als die baldige Überwindung des Trennungsschmerzes. Doch was er auch tut, die Prozedur schreitet unweigerlich voran. Michel Gondrys Meisterwerk kommt nicht nur einer überaus positiven Aussage gleich, die uns zeigt, dass wir die schönen Augenblicke im Leben in vollen Zügen genießen sollen, es ist zugleich eine Ode an die Fantasie. Gondry lässt Joels Erinnerungen immer weiter ineinander verschwimmen und findet hierfür eine Bildsprache, die an wahre Filmkunst grenzt. Jim Carrey, der mich gerade in seinen ernsteren Rollen immer wieder beeindruckt, verleiht dem Film zudem Bodenständigkeit und transportiert den fantasievollen Charme par excellence. Meiner Meinung nach gibt es einfach keinen besseren Liebesfilm, der die Mittel des Mediums so wundervoll nutzt wie ETERNAL SUNSHINE. Punkt. Fertig. Aus. (Daniel, sein Platz 1)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

Before-Midnight

Platz 1 – BEFORE MIDNIGHT (IMDb/Letterboxd)
(USA 2013, Regie: Richard Linklater)

Mal ganz ehrlich: Wer uns kennt weiß, dass nur ein Film für die beste Romanze in Frage kommt. An dieser Stelle müssen wir uns eingestehen, wie vorhersehbar wir sind. Linklaters BEFORE-Trilogie wurde schon mehrfach von uns behandelt. Nach einer Kritik von mir und einem Podcast von Niels und mir tauchte die Trilogie sogar noch in unserer Spezialfolge mit dem Thema Plansequenzen auf. Nun ist BEFORE MIDNIGHT hier auch noch unser erster Platz, stellvertretend für alle drei Filme. Und zwar vollkommen zu Recht! Ich kann mich nur immerzu wiederholen und betonen, wie wunderbar realistisch, hervorstechend besonders und unfassbar emotionsgeladen alle drei Filme sind. Man mag jetzt BEFORE MIDNIGHT ankreiden, dass er wohl der unromantischste Teil ist. Aber BEFORE SUNRISE und BEFORE SUNSET stehen hier genauso auf dem ersten Platz der besten Romanzen und ich bevorzuge es zudem, die Trilogie als ein großes zusammenhängendes Machwerk zu betrachten.
Eigentlich wurde alles Interessante und Wichtige schon mehrfach ge- und beschrieben. Mir bleibt nichts anderes zu tun, als mich ehrfürchtig vor Richard Linklaters, Julie Delpys und Ethan Hawkes Lebenswerk zu verbeugen und im Stillen ein wenig zu applaudieren. (Michi, ihr Platz 1)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

3 Gedanken zu „Top 30: Beste Romanzen – Platz 10-1

  1. Also, bei Platz 30-5 war es noch eine Mischung aus Filmen die ich sehr schätze (z.B. AMÉLIE oder ANNIE HALL), FIlmen die mir völlig egal sind (WAS FRAUEN WOLLEN) und Filmen die die Welt nicht braucht (DIRTY DANCING).

    Aber mit der Top 3 schiesst ihr sowas von den Vogel ab und qualifiziert euch für alle Zeit als vollkommen geschmackssicher! Vor allem, dass BEFORE MIDNIGHT hier als Platzhalter für die gesamte Trilogie fungiert, ist richtig und wichtig!

    Und LOVE EXPOSURE ♥
    Irrstes Stück Kino überhaupt..

    Daumen hoch!

  2. “Love Exposure” klingt ja mal sehr gut. Der wird sich gemerkt!!!

    Mir fehlt trotzdem “Say Anything” 😀 Aber ansonsten eine schöne Top 10, von der ich noch so einige Filme nicht kenne (allerdings weiß ich nicht, ob ich mir jemals “Blau ist eine warme Farbe” anschauen werde… ich habe den Comic / Graphic Novel gelesen und der hat mich schon nicht sooo umgehauen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.