Top 30: Beste Romanzen – Platz 20-11

CineCouch

Das Liebesreigen auf den Leinwänden und Fernsehbildschirmen geht weiter. Insbesondere im zweiten Teil unserer Rangliste durchqueren wir mit großen Schritten die Filmgeschichte. Wahre Klassiker müssen schon jetzt ihre Hoffnungen auf den ersten Platz aufgeben – ob ihr damit auch einverstanden seid? Hier die Plätze 20 bis 11 der unserer Meinung nach besten Romanzen aller Zeiten:

brokeback_mountain24_55629-1280x1024

Platz 20 – BROKEBACK MOUNTAIN (IMDb/Letterboxd)
(USA 2005, Regie: Ang Lee)

Hollywood räumt in Form von Ang Lee in BROKEBACK MOUNTAIN mit Geschlechterrollen auf. Und zwar richtig. Nicht weniger als DAS Symbol für Männlichkeit der Traumschmiede aus Übersee befindet sich in der Sinnkrise seiner Sexualität. Der Cowboy. Dass Heath Ledger und Jake Gyllenhaal dieses ungewöhnliche Cowboy-Paar verkörpern, ist an dieser Stelle sicherlich kein zu verachtender Nebeneffekt. Da kann man die beiden schon glatt verstehen. Im Schutze der einsamen Wildnis, während eines Jobs fernab von jedweder Zivilisation und anderen äußeren Einflüssen, erleben sie eine Zuneigung zueinander und somit ihre eigene Sexualität, welche ihr zukünftiges Leben mehr als auf den Kopf stellt. Denn wir befinden uns im Jahre 1963 in einem religiös geprägten Amerika. Homosexualität gehört hier ausgerottet. Und nun trifft Ennis Del Mar, der kurz vor seiner Hochzeit steht, auf Jack Twist und die beiden verlieben sich ineinander. Nachdem der Job beendet ist, trennen sich die Wege unserer beiden Protagonisten. Zu groß ist der Druck der Gesellschaft. Vier Jahre sehen sich Ennis und Jack nicht, bis letzterer den Kontakt wieder aufnimmt. Wir begleiten die Beziehung der beiden, welche gezwungen ist im Geheimen zu bleiben, nun über die kommenden Jahre, ja sogar Jahrzehnte und müssen miterleben, was durch äußere Zwänge alles kaputt gehen kann.
All dies wird so herzlich, feinfühlig und mitreißend in Szene gesetzt, dass man nicht anders kann, als diese verdammte Welt dafür zu verfluchen, dass sie so etwas wie Homophobie überhaupt zulässt. Also geht jetzt da raus und liebt, wen ihr lieben wollt! (Paul, sein Platz 8)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

© Universal Pict.

Platz 19 – TITANIC (IMDb/Letterboxd)
(USA 1997, Regie James Cameron)

Insbesondere Mädchen unter 18 Jahren sind diesem Film verfallen, wenn man den Statistiken der IMDb trauen darf. Nun, ich gehöre weder der Altersgruppe, noch diesem Geschlecht zu und bin trotzdem ein großer Fan des Katastrophenfilms, Sozialdramas, Coming-of-Age- und nicht zuletzt Liebesfilms von James Cameron. Über ein Jahrzehnt thronte dieses Mammutprojekt als erfolgreichster Film aller Zeiten in den Listen des Box-Office, bis Cameron selbst mit AVATAR einen Nachfolger inszenierte.
Die Geschichte der jungen Rose (Kate Winslet), die sich in den Herumtreiber und Zeichner Jack (Leonardo DiCaprio) verliebt, und in einer unausweichlichen Katastrophe ändert, hat mich über die Jahre geprägt. Durch die immense Laufzeit von über drei Stunden, durfte ich als Kind nie den gesamten Film schauen, wenn er (mit Werbepausen) im TV lief. Als ich dann das erste Mal dieses komplette Werk sah, war mir klar: Ich bin in diesen Film verliebt.
Winslet und DiCaprio wurden zum Inbegriff des tragischen Liebespaares. Jack und Rose, die neuen Romeo und Julia, das mit einer der wundervollsten Endeinstellungen der Filmgeschichte ihre Erfüllung findet.
Selbst eine Céline Dion kann mir in diesem Film nicht auf die Nerven gehen, was soll man da schon mehr sagen, als dass Cameron mit diesem für ihn eher untypischen Topos einen der besten Liebesfilme aller Zeiten geschaffen hat! (Jan, sein Platz 2)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray/3D-Blu-ray

VCB still© Concorde Filmverleih

Platz 18 – VICKY, CRISTINA, BARCELONA (IMDb/Letterboxd)
(SPA/USA 2008, Regie: Woody Allen)

Wie unsere Liste gleich mehrfach beweist, kommt man beim Thema Romanzen nicht um Woody Allen herum. Und wie wir ihn kennen und lieben, zeichnet er komplexe Liebesbeziehungen weit weg von der typischen ein-Mann-und-eine-Frau-Konstellation. VICKY CHRISTINA BARCELONA zeigt facettenreich, wie kompliziert und gleichzeitig einfach die Liebe sein kann. Egal, ob es sich dabei um körperliche, seelische oder allumfassende handelt.
Wenn Charmeur Juan Antonio (Javier Bardem) auf Christina (Scarlett Johansson), Vicky (Rebecca Hall) und Marie Elena (Penélope Curz) trifft, die alle drei wundervoller und unterschiedlicher nicht sein könnten, weiß man, dass von Katastrophe bis Hochzeit alles möglich ist. So hat gefühlt jeder mal mit jedem Streit und/oder Sex, wobei Eifersucht nicht immer ausgeschlossen werden kann und Vicky stets zwischen der Treue zu ihrem Verlobten und dem großen Abenteuer schwankt. Dieses ganze Chaos spielt in einer der wohl schönsten und romantischsten Städte der Welt, die immer wieder in atemberaubenden Bildern von der Kamera gebannt wird. Dazu kommt fantastische, meist spanische, Gitarrenmusik, die es sogar in unsere Top Liste gebracht hat, und das ohnehin schon schöne Gesamtpacket komplettiert. Der Verlauf des schwierigen Beziehungsgeflechts ist von Anfang bis Ende spannend mitanzusehen und jeder kann sich irgendwie in einer der Figuren wiederfinden. Dazu kommt noch eine Prise Humor, tolle Dialoge  und die vier hervorragenden Schauspieler. Was will man mehr? (Michi, ihr Platz 12. Höchste Platzierung: Daniel, Platz 11)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

Fassbinder_Angst_red

Platz 17 – ANGST ESSEN SEELE AUF (IMDb/Letterboxd)
(D 1974, Regie: Rainer Werner Fassbinder)

Trotz unserer kaum zu leugnenden Vorliebe für neuere Indie-Dramen und Komödien dürfen natürlich auch einige Klassiker in einer Liste der besten Romanzen nicht fehlen. Und gerade in Deutschland führt in dieser Hinsicht kaum ein Weg an Fassbinders ANGST ESSEN SEELE AUF vorbei.
In diesem Melodram flüchtet sich die einsame und verwitwete Putzfrau Emmi vor dem Regen in eine Kneipe, aus der orientalische Musik erklingt. Neugierig geworden trifft sie dort auf den deutlich jüngeren und nur mäßig deutsch sprechenden Gastarbeiter Ali. Die beiden tanzen miteinander, unterhalten sich, sie lässt ihn bei sich übernachten. Die beiden entwickeln langsam Gefühle füreinander. Doch im Deutschland der 1970er Jahre (und heute wohl auch noch) ruft eine solche Beziehung größte Skepsis in der Gesellschaft hervor, so auch im Bekannten- und Verwandtenkreis. Emmi verzweifelt an all der Feindseligkeit, trotzdem kämpft sie mit Ali weiter um Akzeptanz und für ein bißchen Glück. Doch gelöste Probleme werden nur von neuen ersetzt.
Fassbinder gelingt mit ANGST ESSEN SEELE AUF ein Melodram, dass zwar ein wenig überdramatisiert daherkommt – Douglas Sirks Werke standen wohl Pate – aber dennoch zu fesseln und zu berühren weiß. Mit seiner Thematik einer durch die Gesellschaft geächteten Liebe ist der Film zeitlos aktuell und verdient sich eine Platzierung. (Niels, sein Platz 13)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

love actually
© Universal

Platz 16 – LOVE ACTUALLY (IMDb/Letterboxd)
(dt. “Tatsächlich… Liebe”, UK 2003, Regie: Richard Curtis)

“Love actually is all around”
Es sind noch fünf Wochen bis Weihnachten. Im sanft eingeschneiten London lernen wir 8 ganz unterschiedliche Pärchen kennen, die alle ihre ganz eigene Geschichte leben. So müssen sich die einen erst finden, während sich andere gerade vermählen oder eine andere Heirat vielleicht schon zu lange andauert. Hinter jedem Gesicht verbergen sich Sehnsüchte, Ängste, Hoffnungen und letztendlich auch immer der Wunsch geliebt zu werden und Liebe zu erwiedern. Ganz idealistisch spielen dabei Stellung, Hautfarbe und Gewicht keine Rolle – das Innere zählt. Doch wie das Leben so spielt, ist nicht immer alles einfach. Hürden müssen überwunden werden, sei es die eigene Feigheit, die Sprache oder eingespielter Egoismus. So ergibt sich aus all den Geschichten ein kunterbunter Mix an bewegenden Schicksalen, die durch die toll geschriebenen Rollen nie abgedroschen oder zu klischeehaft wirken. Aber wirklich Leben bekommen sie erst durch die fantastische Riege an grandiosen Schauspielern. Auch wenn es nach der Sichtung schwer fallen mag alle Handlungen vernünftig in Verbindung zu bringen, teilweise sind sie lose verstrickt, schafft der Film es, Situationen zu zaubern, die man nicht so einfach vergisst. Und das bei jedem der Charaktere! LOVE ACTUALLY ist viel mehr als nur ein Sammelsurium an genialen Schauspielern. Er kann vom Aspekt der Kamera (da gibt es immer mal wieder sehr schöne Spielereien), über die einzelnen Geschichten, bis hin zum toll miteingebrachten (Liebeslieder-)Soundtrack voll und ganz überzeugen. Einfach nur schön. (Michi, ihr Platz 8. Höchste Platzierung: Jan, Platz 4)

bei Amazon bestellen (und uns unterstützen): DVD/Blu-ray

2 Gedanken zu „Top 30: Beste Romanzen – Platz 20-11

  1. Ah… “The Graduate” und “Harry und Sally”… kommen mir beide fast ein bisschen zu früh. Vor allem “Harry” hätte ich dann doch eher in der Top 10 gesehen. Aber umso gespannter bin ich dann, was da wohl noch kommt 😉

    • Tja, was soll ich sagen?
      Sieben Filme aus meiner Top 10 sind bereits genannt! Noch nie war ich über den kläglichen Geschmack meiner Kollegen mehr entsetzt als bei dieser Liste! Aber so ist die Spannung sicher noch etwas höher für die nächste Woche.

Mitdiskutieren