Media Monday #168

CineCouch Media Monday Jan

Neue Woche, neues Glück? Mal abwarten. Da der Hausarbeitenstress nun wirklich in die allerletzte Runde geht, kann diese kleine Schreibübung namens Media Monday aus dem Medienjournal ja auch mal ganz gut tun und flink von der Hand gehen. Hier meine Antworten:

1. DJANGO UNCHAINED war mir persönlich deutlich zu langatmig, weil der Showdown ja von noch mal einer halben Stunde Rumgetue im “Wilden Westen” gefolgt wurde mit einem der miesesten Auftritte, die Tarantino je dargebracht hat – grausig.

2. Fragwürdige Moral muss ich ehrlich gesagt in einem Film nicht haben. Und wenn, finde ich sie doch meistens doof .

3. 50 SHADES OF GREY würde ich schon aus Prinzip nicht schauen/lesen, denn wenn das schon aus einem Fanfiction zu TWILIGHT entstanden ist, kann da ja nichts vernünftiges bei rauskommen .

4. Will man mir so richtigen Ekel verursachen in einem Film, gibt es nichts effektiveres als direkte, visuelle Gewalt , denn psychischer Horror geht mir viel tiefer ins Mark, bei dem der Regisseur mir die Bilder selbst im Kopf entstehen lässt .

5. Helden der Kindheit: Für mich wird es nie eine/n bessere/n Lehrer geben als Count Count – oder Graf Zahl aus der Sesamstraße, schließlich hat der mir mit Zählen beigebracht, der olle Blutsauger .

6. Warum gibt eigentlich nicht mehr Romane, die sich wie von selbst lesen lassen? Ich komme nämlich einfach nicht so sehr zum Lesen wie ich das wollte .

7. Zuletzt gesehen habe ich BURIED und das war diesmal sogar Arbeit , weil ich über den Film meine Hausarbeit in einem Seminar zur Licht- und Farbkomposition schreibe. Ein Glück, dass der Film auch richtig gut ist, sonst wäre er mir bei der zweiten Sichtung innerhalb weniger Tage wohl richtig auf die Nerven gegangen .