CineCouch – Folge 92: Hard Boiled

Folge 92

Hallo zusammen,

wir machen weiter in der Reihe “Wir Kinder der ’90er” und haben uns diesmal einen Film rausgepickt, den wir in unserem Geburtsjahrzehnt sicherlich nicht gesehen haben. Ganz abgebrüht spricht unser John Woo-Experte Niels mit den im Hong Kong-Kino unvertrauten CineCouchlern Jan und Paul über HARD BOILED. Der brutale Action-Film mit Chow Yun-Fat hat mittlerweile einen ausgesprochenen Kultstatus aufgebaut. Ob der gerecht wird und wie Woo das Actionkino maßgeblich beeinflusst hat, darüber fachsimpeln wir in dieser Folge.

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

Timecodes™

0:00:00 – Begrüßung
0:01:22 – HARD BOILED, welche Fassung wir besprechen?
0:03:26 – Ankündigung der Abstimmung für Folge 94
0:04:37 – Hong Kong-Kino
0:05:50 – Handlung von HARD BOILED
0:07:42 – Spoilerwarnung
0:08:49 – John Woo und das Hong Kong-Kino der ’80er und ’90er
0:12:42 – Westliche und östliche Einflüsse in HARD BOILED
0:20:51 – Fliegende Gegenstände, Körper, nur wo sind die Tauben?
0:22:35 – John Woo’s Einflüsse auf das Actionkino
0:24:42 – Zeitlupen und Blicke
0:28:02 – Interpretationen und Figuren von HARD BOILED
0:37:58 – Inszenierung: Zurechtfinden in der Szene
0:50:24 – Parallelmontagen, Musik und Jazz
0:53:40 – Action pur
1:00:23 – Abseits der Schießereien bis hin zum Kitsch
1:04:41 – Heroic Bloodshed
1:06:25 – Zeitbild: 1992 – und Verabschiedung

HARD BOILED in der IMDb
HARD BOILED auf Letterboxd

Auf Amazon bestellen (und uns unterstützen):

9 Gedanken zu „CineCouch – Folge 92: Hard Boiled

  1. Ahoi!

    Schöne Folge, habe direkt wieder Bock, den Film zu schauen. Ich hoffe, dass ihr in eurer 90er-Runde noch ein paar “Ausflüge” weg von Hollywood macht. Andererseits melde ich mal für 1999 Michael Manns besten Film (Steilvorlage) “Insider” zur Vorauswahl an! 🙂

    Allgemein war es bei den letzten Folgen eine sehr interessante Auswahl (konkret meine ich Chihiro, Silence of the Lambs und jetzt Hard-Boiled – die Vampirsession habe ich noch nicht angehört).

    Grüße von der Ostsee

    • Na, das freut uns. Und ja, wir haben schon noch den ein oder anderen Ausflug geplant, sind die 90er doch wirklich vielseitig.

      Vielen Dank auch für das Lob – das geht runter wie Honig.

  2. Ohne Michis freundliches “Hallo” und ihre Stimmimitationen (“Ich will dich töten”, NIGHTMARE BEFORE CHRISTMAS) fehlt mir was…;)

    • Das ist aber lieb von dir =) Wobei ich mich gar nicht genau erinnern kann, wann ich das mal gesagt habe. War das im Weihnachtsfilmpodcast?
      Im nächsten Podcast, Folge 93, bin ich übrigens wieder dabei und freue mich, wenn du reinhörst =)

      • Ja, wenn ich das noch wüsste…
        War wohl entweder bei den Weihnachtsfilmen oder in einer Halloween/Horror-Folge.

        Wenn ihr das findet postet das doch bitte…ich MUUUSSSS das auch nochmal hören 😀

  3. DANKE, dass ihr diese Perle (und nicht RESERVOIR DOGS) besprochen habt. Ich selbst sehe HARD BOILED 1992 auf der Nummer 2 – nur BRAINDEAD macht mir NOCH mehr Spaß.

    Dennoch habt ihr euch hier eine absolute Sternstunde des “echten” Actionkinos rausgepickt und würdig diskutiert. Niels Diskurs ins HK-Kino war sehr informativ (und wirkte als verstünde hier jemand etwas von der Materie!).

    Ich selbst habe nach doppeltem Griff ins Klo vor kurzem endlich eine guckbare DVD des Films bekommen, hatte ihn gerade vor 3 Wochen geguckt und konnte daher richtig schön gedanklich in den Bildern schwelgen, weil alles noch so präsent war! Ich finde es grandios, wie Woo ganz assoziativ Stimmungen und Inhalte vermittelt. Und die Shootouts.. Einfach legendär und (Abnutzung über die Laufzeit hin oder her) so überragend inszeniert, dass der Film von mir 9/10 kriegt und sicher über die Jahre immer wieder seine Sichtung bekommen wird.

    Wieder ein sehr gelungener Podcast!

    • Haha, Dankeschön! Hör nicht auf, einfach weiter schreiben ^^
      Ich habe soeben meine mündliche Prüfung zu John Woos THE KILLER hinter mich gebracht, also musste ich mich zwangsläufig ein wenig einlesen. Umso mehr freut mich aber, wenn ich ein bisschen davon weitergeben konnte. Mir macht der Film ebenfalls immer wieder enormen Spaß, während BRAINDEAD tatsächlich Michis Favorit gewesen wäre. Den gibt’s vielleicht auch irgendwann mal 😉

Mitdiskutieren