CineCouch – Folge 155: Sing Street

Folge 155

Hallo zusammen!

Unsere Leidenschfaft für Musikfilme im Allgemeinen und John Carneys ONCE dürfte kein Geheimnis sein, immerhin erreichte der eine starke Platzierung in unserem Ranking der besten Filmmusik und den nächsten Musikfilm Carneys, BEGIN AGAIN aka „Can A Song Save Your Life?“ besprachen wir in Folge 67.
Nun veröffentlicht der Ire mit SING STREET sein neustes Werk. In diesem erzählt er die Coming of Age-Geschichte des 15-jährigen Connor, der eine Band gründet und durch die Musik stark geprägt wird. Das klingt erst mal so simpel, wie es ist, entfaltet jedoch dank toller Darsteller, mitreißender Musik und eines einfühlsamen Porträts des Heranwachsens im Dublin der frühen 1980er Jahre eine euphorisierende Wirkung. Alles weitere erfahrt ihr während einer guten Stunde Filmgespräch von Michi und Niels.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

SING STREET in der IMDb
SING STREET auf Letterboxd

Weiterführende Links:

Niels erwähnt THE COMMITMENTS („Die Commitments“) und VI ÄR BÄST! („We Are The Best!“), den er fälschlich als „We Are Punk“ bezeichnet.

Trailer

Mitdiskutieren