CineCouch – Folge 218: Branded to Kill [Gast: Nenad/Bildnachwirkung]

Branded to Kill

Wir starten 2018 mit dem #Japanuary, einer Filmaktion, in der acht selbst ausgwählte japanische Filme geschaut werden – wie immer auch bei Letterboxd, Twitter und Co.
Für die erste Folge des Jahres hat sich Niels Unterstützung eingeladen: Nenad vom Podcast Bildnachwirkung ist zu Gast und hat den Gangsterfilm BRANDED TO KILL im Gepäck. Dessen 2017 verstorbener Regisseur Seijun Suzuki prägte mit seinen subversiven Filmen Generationen von Filmemachern – und das, obwohl seine Werke zunächst erfolglos blieben und er gegen ein Berufsverbot ankämpfen musste. Dies und mehr erfahrt ihr in der neuen Episode. Viel Spaß beim Hören!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterführende Links:

Alles zum Japanuary findet ihr bei den Kollegen von Schöner Denken
Hier geht’s zu Nenads Japanuary-Liste
Hier geht’s zu Niels‘ Japanuary-Liste

BRANDED TO KILL in der IMDb
BRANDED TO KILL auf Letterboxd

Trailer

2 Gedanken zu „CineCouch – Folge 218: Branded to Kill [Gast: Nenad/Bildnachwirkung]

Mitdiskutieren