CineCouch – Folge 271: Amer [Gast: Arne/Enough Talk!]

avatar Niels
avatar Arne

Hallo zusammen!

Es ist mal wieder Zeit für italienische Genrefilme und da nimmt natürlich Arne neben Niels auf der Couch Platz! Wir kommen diesmal im 21. Jahrhundert an und sprechen über die Giallo-Hommage AMER des belgischen Filmemacher-Duos Hélène Cattet und Bruno Forzani.

Ihr Spielfilm-Debüt AMER spiegelt den Stil seiner Vorbilder aus den 60ern und 70ern überraschend werkgetreu, verfolgt aber narrativ einen ganz anderen Ansatz: In drei Episoden wird im weitesten Sinne von der erwachenden Sexualität der Hauptfigur Ana erzählt – in der Kindheit, Adoleszenz und im Erwachsenenalter. Im weitesten Sinne, weil es in diesem Experimentalfilm kaum Dialoge oder eine klassische Handlung gibt, dafür aber reichlich Stoff für Interpretationen á la David Lynch. Arne kommt damit besser zurecht als Niels, sodass das abschließende Urteil unterschiedlich ausfällt. Viel Spaß!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 234: Girl

Hallo zusammen,

in dieser Folge ist Jan auf eigene Faust unterwegs, aber ganz allein kommt er nicht in euren Gehörgang geschlichen. Denn er bringt den großen Kritikerliebling GIRL der Filmfestspiele in Cannes mit. Das Erstlingswerk vom belgischen Regisseur Lukas Dhont hat dabei nicht nur die Herzen der Filmkritik erobert, sondern auch Jan sehr berührt. In der Coming-of-Age Geschichte folgen wir der 15-jährigen Lara, die im Körper eines Jungen geboren wurde, aber das Ziel verfolgt, Ballerina zu werden.

In besonderem Maße haben das einfühlsame Drehbuch und der Hauptdarsteller Victor Polster Jan überzeugt. Dass es aber darüber hinaus noch ein paar Bemerkungen und etwas Kritik am Film gibt, dürfte klar sein.

GIRL startet am 18. Oktober 2018 in den deutschen Kinos.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de Weiterlesen