CineCouch – Folge 265: 1917

avatar Jan
avatar Michi
avatar Niels

Hallo zusammen,

es hat ein wenig gedauert, aber nun sind wir auch zurück und damit angekommen im Jahr 2020. Und doch geht es inhaltlich zurück ins 20. Jahrhundert, zur Adaption der Anekdoten von Alfred Mendes. Dieser ist der Großvater väterlicherseits des britischen Film- und Theaterregisseurs Sam Mendes, Oscar-prämiert, zuletzt Bond-Regisseur und nun zum zweiten Mal im Genre des Kriegsfilms unterwegs (nach JARHEAD, 2005). Zum ersten Mal hingegen hat der Regisseur auch am Drehbuch, an der Seite von Krysty Wilson-Cairns mitgewirkt.

Wie der Titel verrät setzt uns 1917 zurück in den Ersten Weltkrieg, den Stellungskrieg in Nordfrankreich, wo sich die jungen Soldaten Blake und Schofield einem gefährlichen Auftrag gegenübersehen, von dessen Gelingen rund 1.600 Leben britischer Soldaten abhängen, darunter auch Blakes älterer Bruder. Inspiriert wurde Mendes dabei von den Geschichten seines Großvaters, der im Ersten Weltkrieg in der Armee diente. Nicht nur umfasst der Film (in kleinen Rollen) große britische Stars (Colin Firth, Mark Strong, Andrew Scott und Benedict Cumberbatch), sondern auch zum Beispiel den Kamera-Altmeister Roger Deakins. Auf beeindruckende Art wurden die Sets unter freiem Himmel eng auf die Handlung und Dialoge abgestimmt, da der Film durch unsichtbare Schnitte einen 110 minütigen One Take erzeugt. Audiovisuell hat uns der Film allesamt gepackt. Doch frei von Kritik sind wir im neuen Jahr nicht.

Ob der zehnfach Oscar-Nominierte zurecht Preise und hohe Kritik einheimst oder es sich doch um einen eher typischen Kriegsfilm im pompösen Gewand handelt, erfahrt ihr in dieser Folge.

Wir freuen uns auf Euer Feedback!

Auch auf Apple Podcasts, Podcast.de und Spotify

Weiterlesen

CineCouch – Folge 83: The Hobbit 3

Folge 83

Hallo zusammen!

Weihnachten, das Fest der Liebe und Traditionen, nähert sich wie im Fluge. Drum wollen wir uns diese Woche auf unserer weihnachtlich geschmückten Couch ebenfalls einer alten Tradition widmen. Denn erneut sprechen wir zum Jahresabschluss über Peter Jacksons neues Mittelerde-Epos. Abschluss trifft es an dieser Stelle besonders gut, denn nach zwei Jahren wird mit THE BATTLE OF THE FIVE ARMIES die Hobbit-Trilogie zu einem Ende gebracht. Wie sich dies gestaltet, weshalb ein Ende mit Schrecken manchmal besser ist als ein Schrecken ohne Ende und warum Multiplex-Kinos der Teufel sind, könnt ihr nun aus den lieblichen Mündern von Jan, Paul und unserem lieben Gast Marco hören. Marco, der mit uns zusammen Filmwissenschaft studiert und selber ein Blog- und ein angehendes Podcastprojekt sein Eigen nennt, hat sich spontan zu uns auf die Couch gesellt und sich mit uns im Geiste der heiligen Nacht dem hoffentlich letzten Kapitel aus Mittelerde gewidmet.

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 36: 12 Years a Slave

CineCouch Podcast 36

Hallo zusammen!

Diese Woche haben sich wieder drei Leute um die Mikrofone versammelt. Daniel, Michi und Paul haben den Golden Globe-Gewinner (Bestes Drama) 12 YEARS A SLAVE von Steve McQueen gesehen und sprechen nun mit erfreulich unterschiedlichen Meinungen über das Erlebnis, welches sich ihnen geboten hat… oder eben auch nicht.
Ob nun also die 9 Nominierungen bei den kommenden Academy Awards berechtigt sind oder nicht? Ob sich ein Kinobesuch lohnt? Oder ob man im Kino sogar noch was lernen kann? Vielleicht haben wir ja Antworten auf diese Fragen:

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 33: The Hobbit 2

CineCouch Podcast 33

Hallo zusammen!

Zum letzten Mal in diesem Jahr wird unsere diesmal wieder imaginäre Couch besetzt. Daniel, Michi und Niels waren als begeisterte Fans der LORD OF THE RINGS-Trilogie und auch des ersten Teils von THE HOBBIT in dessen Fortsetzung: Peter Jacksons neuem Film, THE HOBBIT: THE DESOLATION OF SMAUG.

Dabei reden die drei nicht nur (mit – wie sie versichern – unumgänglicher Überlänge) über den Film, sondern auch ihren Seherfahrungen und Gewohnheiten mit der immer noch Mittelerde-spezifischen HFR 3D-Technik.

Und somit verabschieden wir uns noch einmal alle aus dem alten Jahr 2013 und freuen uns schon darauf, im Januar wieder voll durchzustarten.

Viel Spaß!

Weiterlesen

Star Trek: Into Darkness (2013)

CineCouch Kritik Niels

J.J. Abrams ist in Hollywood nicht nur als vielseitig, sondern auch als äußerst vielbeschäftigt bekannt. Er zeichnet nicht nur verantwortlich als Schöpfer von diversen TV-Serien wie LOST oder FRINGE, sondern schrieb darüber hinaus Drehbücher, zum Beispiel zu ARMAGGEDDON, produzierte CLOVERFIELD und führte Regie bei SUPER 8. Kurz gesagt: Der Mann ist Spezialist in Sachen Sommer-Blockbuster.
So ist es auch kaum verwunderlich, dass Abrams auch für die neusten Ableger der wohl erfolgreichsten zwei Sci-Fi-Universen engagiert wurde. Auf die siebte Episode von STAR WARS müssen wir noch etwas warten, dem STAR TREK-Reboot durfte er in diesem Jahr schon einen Nachfolger spendieren.

Weiterlesen