CineCouch – Folge 255: What Have You Done to Solange? [Gast: Arne/Enough Talk!]

avatar Niels
avatar Arne

Hallo zusammen!
Zum Settegialli, dem Juli im Zeichen des italienischen Giallo, haben sich Arne und Niels mal wieder vernetzt: Wir präsentieren ein Double Feature unter dem Motto Basta Divano! Unsere beiden Filme weisen erstaunlich viele Parallelen auf und stoßen uns gleich mehrfach vor den Kopf. Teil 1 gibt es bei uns: Massimo Dallamanos WHAT HAVE YOU DONE TO SOLANGE? (dt. “Das Geheimnis der grünen Stecknadel”) mit Blacky Fuchsberger wurde in Deutschland als Teil der Edgar Wallace-Reihe vermarktet, spielt im Swinging London und folgt einer Mordserie an katholischen Schülerinnen. Drüben beim Enough Talk! gibt es Teil 2 zum Justizdrama/Giallo-Hybrid THE BLOODSTAINED BUTTERFLY (dt. “Das Messer” bzw. “Blutspur im Park”). Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 235: Inferno (1980) [Gast: Arne Gaida]

Hallo zusammen!

Dario Argento, der Maestro des italienischen Horrorfilms, hat zahlreiche einflussreiche Werke im Spannungsfeld zwischen Giallo und übernatürlichem Terrorkino geschaffen und nimmt verdientermaßen im Rahmen des Horrorctobers bei uns Platz. In Folge 4 der Reihe “Basta Divano!” widmen sich Arne und Niels INFERNO (IT 1980, dt. “Horror Infernal”), der als Mittelteil der Mutter-Trilogie auf SUSPIRIA folgte. Die beiden sind beeindruckt von zahlreichen meisterhaft inszenierten Sequenzen, während die Handlung eher Kopfschütteln verursacht. Darauf einen Kaffee und einen Hot Dog!

auch bei iTunes oder podcast.de Weiterlesen

CineCouch – Folge 216: Dellamorte Dellamore [Gast: Arne Gaida]

Hallo zusammen!

Lang ist’s her, seit Arne zuletzt auf der CineCouch Platz nahm. Ein Weilchen ist es auch her, seit die Planungen begannen, Michele Soavis DELLAMORTE DELLAMORE (ITA 1994) gemeinsam zu besprechen. Der Horrorctober ist zwar vorbei, aber über italienischen Kult-Horror kann man bekanntlich nie genug reden. Sogar in inoffiziellen Reihen, die möglicherweise fortgeführt werden. Egal, unter welchem merkwürdigen Verleihtitel der Film einem auch über den Weg laufen mag: Er würfelt optische Opulenz, skurrile Ideen und makaberen Humor wild durcheinander, um dann dennoch zu sehr tiefgründigen Interpretationen einzuladen. Ein Film wie für einen Podcast gemacht. Also Ohren auf und los geht’s!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen