CineCouch – Folge 246: The 36th Chamber of Shaolin #Marchial Arts

avatar Jan
avatar Michi
avatar Niels

Hallo zusammen!

Es ist schon wieder März und damit läuten die Glocken aller Kloster der Shaolin und rufen die Podcaster*innen, Blogger*innen und Cineast*innen dazu auf, sich dem #MarchialArts anzuschließen. Dem einzig wirklich wahren Weg, den ihr zu Ruhm und inneren Frieden folgen müsst.

Im März stehen bei uns Kampfsportfilme auf dem Programm. Wo Schauspieler*innen nicht durch Stuntdoubles ersetzt werden, sondern wahrhaftig die Kampfkünste beherrschen, die wir so bewundern. Welchen besonderen Reiz diese Filme auf uns ausüben, darauf wollen wir diesen Monat gesondert eingehen. Den Anfang macht einer der ganz großen Klassiker DIE 36 KAMMERN DER SHAOLIN von 1978.

Macht ihr auch mit beim #MarchialArts? Dann nennt uns doch mal eure Favoriten und Filme, die auf eurem Programm stehen. Und auf Twitter finden wir uns dann unter dem Hashtag wieder.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de Weiterlesen

CineCouch – Folge 131: Citizenfour

Folge 131

Hallo zusammen!

130 Folgen lang haben wir es versäumt, nun aber holen wir diesen Mangel endlich auf: Jan und Michi besprechen den ersten Dokumentarfilm überhaupt in der Geschichte der CineCouch. Und dazu haben sich die beiden mit CITIZENFOUR gleich mal DIE Doku des vergangenen Jahres ausgesucht. Die Geschichte hinter den Enthüllungen durch Whistleblower Edward Snowden hat reihenweise Preise abgeräumt, darunter die LOLA, den BAFTA-Award und natürlich den Oscar für den besten Dokumentarfilm.
Genug Vorschusslorbeeren also, dass wir uns mit Vorfreude auf den Film gestürzt haben. In der Folge stellen wir uns die Fragen, ob man Dokumentarfilme vielleicht anders besprechen muss als fiktionale Filme, warum haben wir bislang keine Dokus besprochen und natürlich was CITIZENFOUR auszeichnet und was wir von dem Film halten.

Wir freuen uns auf eure Kommentare und wünschen viel Spaß!

auch in iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 92: Hard Boiled

Folge 92

Hallo zusammen,

wir machen weiter in der Reihe “Wir Kinder der ’90er” und haben uns diesmal einen Film rausgepickt, den wir in unserem Geburtsjahrzehnt sicherlich nicht gesehen haben. Ganz abgebrüht spricht unser John Woo-Experte Niels mit den im Hong Kong-Kino unvertrauten CineCouchlern Jan und Paul über HARD BOILED. Der brutale Action-Film mit Chow Yun-Fat hat mittlerweile einen ausgesprochenen Kultstatus aufgebaut. Ob der gerecht wird und wie Woo das Actionkino maßgeblich beeinflusst hat, darüber fachsimpeln wir in dieser Folge.

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Vengeance (2009)

Kritik

Das Gangster-Genre liegt mir nicht nur sehr am Herzen, es ist auch eines, das in den letzten Jahren ein wenig missachtet wurde. Seit Quentin Tarantinos Frühphase um RESERVOIR DOGS und PULP FICTION sowie Michael Manns HEAT konnte kaum ein Film den Kanon sinnvoll erweitern. Vielleicht muss man sich bei aller berechtigten Hoffnung auf Innovationen aber auch teils auf eher klassische Gangstergeschichten besinnen, die das Rad gar nicht neu erfinden wollen, die Genre-Zutaten aber gekonnt vermengen können.

Weiterlesen