Media Monday #174

Während ich mich mit Michi durch den #Horrorctober gekämpft habe, indem wir THE INNOCENTS geschaut haben, habe ich Zeit für den Media Monday gefunden. Denn der FIlm hat mich nicht so vom Hocker gehauen, wie man demnächst in unserem Artikel nachlesen kann. Ganz im Gegensatz natürlich zu den Fragen vom Medienjournal 😉

1. In jedem Film, der in Paris spielt, sieht man den Eiffelturm. Können die nicht mal stattdessen auf originellere Art und Weise den Schauplatz verdeutlichen?! Spätestens seit TEAM AMERICA sind Paris-Klischees nicht mehr tragbar.

2. Scarlett Johansson zählt zu meinen liebsten SchauspielerInnen, spätestens seit ihrer/seiner Rolle als lediglich hörbare künstliche Intelligenz in HER, mit der sie endgültig bewiesen hat, dass sie nicht nur auf ihr Äußeres reduziert werden darf.

3. THE AVENGERS 2 – AGE OF ULTRON ist auch wieder so ein Hype, dem ich nichts abgewinnen kann, denn der Trailer hat mal gar nicht zu bieten, das man nicht schon mal vorher gesehen hat. Popcorn-Unterhaltung schön und gut, aber mehr wird das wohl kaum werden.

4. Hingegen für ______ bin ich Feuer und Flamme, bekomme nicht genug davon und ______ . Das kommt bei mir nicht so hin: Ich mag Abwechslung. Selbst meine Lieblingsfilme schaue ich nicht wie andere mehrmals im Jahr, sondern möchte stattdessen immer möglichst viele mir unbekannte Sachen schauen und kennen lernen.

5. Im direkten Vergleich zu früheren Filmepochen sind die in den letzten Jahren entstandenen Filme von einer deutlich realistischeren Gewaltdarstellung geprägt. Das liegt sicherlich unter anderem an der alltäglich gewordenen Darstellung von Gewalt in den Nachrichten usw.

6. Das Hörspiel/den Podcast Plauschangriff von GameOne kann ich nur jedem empfehlen, der gerne ausschweifende Gespräche über Kultfilme und Games hört, denn das war für mich quasi der Einstieg in die Podcast-Szene. Leider gibt es keine neuen Folgen mehr, aber alleine die Schwarzenegger-Folge kann man sich auch gerne mehrfach geben. 

7. Zuletzt gelesen habe ich “Mr. Hitchcock, wie haben SIe das gemacht?” von François Truffaut und das war sehr erhellend, weil Alfred Hitchcock darin bekanntlich einige Anekdoten, Erklärungen und Thesen zu seinen Filmen und der Filmsprache im Allgemeinen zum Besten gibt. Kann ich nur jedem Filmfan empfehlen!

9 Gedanken zu „Media Monday #174

  1. Team America… das war doch mal was 🙂
    Avengers, Transformers und wie die so alle heißen… alles nur Popcornkino. einmal anschauen (wenn überhaupt) und dann wieder vergessen…

    • Ja, so ist das leider. Dabei war das ja nicht immer so. Es gab ja reihenweise Blockbuster, die man heute immer noch gerne in der Sammlung hat oder mal im Fernsehen anschauen mag. Eben die gute alte Spielberg-Zeit von JAWS über INDIANA JONES bis JURASSIC PARK. Seine Lücke füllt heute für mich allenfalls Christopher Nolan.

      • Da kann ich so nicht ganz zustimmen. Filme wie Skyfall, Gravity und sogar Pacific Rim hatten für mich einen gewissen Eigenwert. Ob sie so zeitlos kultig werden wie die von dir genannten Filme sei dahingestellt, aber es ist doch irgendwie der Zeitgeist, dass in der Kunst und Kultur nichts mehr so nachhaltig ist wie noch vor 30 oder 40 Jahren.

        • Okay, aber das sind für mich Ausnahmen (Gravity), ebenso stumpfe Actionfilme (Pacific Rim) und ein Bond-Film – die wird es wohl immer geben.
          Mit der Nachhaltigkeit hast du wohl recht, finde ich aber umso schlimmer und ärgerlicher.

    • Geht mir auch so. Immerhin gibt es ja noch den Rocketbeans YouTube-Kanal. Die Rubriken Almost Daily und Kino+ helfen ein wenig über den Verlust hinweg. Hoffentlich auch weiterhin, gibt ja finanzielle Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.