Media Monday #152

Media Monday

Da Daniel momentan einfach im schönen, sonnigen Portugal weilt, wird er von Niels aus dem schönen, sonnigen Mainz vertreten – also mehr als gleichwertig. Findet Niels. Also ich. Viel Spaß also mit meinen Antworten auf Wulfs Fragen:

1. Ein toller Film, der unter der Regie eines/einer Anderen gnadenlos gescheitert wäre: So ziemlich jeder Tarantino-Film. Der Mann hat einfach einen eigenen Stil, egal was man von ihm hält. Die Vielzahl von Zitaten und Einflüssen zu einem Ganzen zu verbinden und nicht bloß zu klauen, das beherrscht wohl nur er.

2. Der mitunter verstörendste Film, den ich je gesehen habe ist TETSUO, weil der Cyberpunk-Klassiker nicht durch eine gemeine Story besticht, die sich abnutzt oder die man bereits kennt. Die Atmosphäre steht hier im Vordergrund: In dreckigen Schwarz-Weiß-Bildern, mit verwackelter Kamera und schnellen Schnitten inszeniert und von Industrial-Klängen unterlegt. Wenn sich dann in der ersten Szene bereits ein Mann Metallrohre ins Bein rammt und später Maden aus der Wunde austreten, fühlt man sich wie auf einem schlechten Trip.

3. Godzilla ist wieder da und die Meinungen gehen weit auseinander. Welches (Film-)Monster sollte man eurer Meinung nach mal wieder aus der Versenkung holen? Nachdem ich im Rahmen des #MonsterMay kürzlich einige Monster gesehen habe, bin ich vom Unsichtbaren bzw. THE INVISIBLE MAN schwer angetan. Wie hier Tricks, Komik und Grusel ineinander greifen, ist schlicht beeindruckend. Mit modernen Spezialeffekten á la HOLLOW MAN und einem fähigem Regisseur ist hier eine extrem unterhaltsame Horrorkomödie möglich. Ich habe gehört, Edgar Wright hat neuerdings wieder Zeit?!

4. Zu KILL BILL hätte ich ja gerne eine Fortsetzung gesehen, weil Tarantino das ja einerseits bereits vor Jahren angekündigt hat (wie natürlich vieles andere auch…) und mich diese Vorstellung eines Tarantino-Animes generell ziemlich neugierig macht. Die Sequenz in Vol. 1 war bereits großartig!

5. Ich glaube ja, von Jeff Nichols wird man in den nächsten Jahren noch viel hören, denn TAKE SHELTER war der Hammer, MUD beinhaltete zumindest schauspielerische Glanzleistungen und über seinen Erstling SHOTGUN STORIES habe ich ebenfalls bereits viel Positives gehört. Den muss ich unbedingt noch nachholen!

6. Wäre ich eine Comic-Figur, dann wohl am ehesten ein Sidekick, weil ich lieber den Helden bei seinem Treiben mental unterstütze, als selbst Bösewichte zu verprügeln. Das ist bestimmt total anstrengend. Und Superkräfte habe ich auch nicht.

7. Meine zuletzt gesehene Serienstaffel war THE SOPRANOS – Season 1 und die war bisher großartig (bin noch mittendrin), weil ich als Gangsterfilm-Fan genau das geboten bekomme, was ich mir erhofft habe: Tiefgründige Figuren, Spannung, Witz, Zitate und das alles in einem Mafia-Umfeld, das ständig neue Spannungen hervorruft. Und wenn es jetzt tatsächlich noch besser werden sollte, wie ich schon gehört habe, dann war es definitiv eine gute Entscheidung, diese Serie endlich nachzuholen!

5 Gedanken zu „Media Monday #152

  1. Ach ja, Tetsuo steht auch schon eine Weile auf meiner to-do-Liste. Wie es scheint, lohnt es sich. Und einen Kill Bill Animationsfilm würde ich auch gern sehen, die Szene ist ja nicht umsonst meine Lieblingsszene aus dem Film!

    • Es gibt so viele großartige Szenen in den Film, dass ich mich nicht für eine einzige entscheiden mag! Tetsuo unbedingt und ganz schnell schauen 🙂

  2. Viel Spaß bei “The Sopranos”! Damit hast du wahrlich eines der besten Serienerlebnisse vor dir 🙂

    Danach macht ihr bitte einen Spezialpodcast zum Thema, ja? 😉

    • Das wäre natürlich eine Idee 😉 Abgesehen von Michi, die die Serie mit mir schaut, kennt allerdings meines Wissens niemand von uns die Sopranos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.