CineCouch – Folge 277: I’m Thinking of Ending Things

avatar
Jan
avatar
Niels

Hallo zusammen!

Netflix brüstet sich gerne damit, dass das Streamingportal mit seinen eigenen Produktionen den Filmschaffenden (volle) künstlerische Freiheit (und ganz nebenbei noch einen dicken Scheck) bietet. Für den einstigen Drehbuchautor und Vertreter des “mindfuck” Charlie Kaufman scheint Netflix unter diesen Gesichtspunkten der richtige Hafen zu sein, zumal in Corona-Zeiten ohnehin Kinoauswertungen in den Hintergrund der Branche rücken.

Mit I’M THINKING OF ENDING THINGS verfilmt Kaufman nach eigener Adaption den gleichnamigen kanadischen Roman auf seine ganz eigene Weise: Realität, Fantasie und Gedankenwelt verschwimmen und durchmischen sind. Und eines ist Kaufmann damit ganz sicher gelungen: Dieser Film verlangt seinen Zuschauer/innen einiges ab, vor allem Konzentration. Ob ihm dabei auch der Rest zu einem richtigen guten Film gelingt, darüber diskutieren Jan und Niels in dieser Folge.

Viel Spaß!

I’M THINKING OF ENDING THINGS in der IMDb
I’M THINKING OF ENDING THINGS auf Letterboxd

Trailer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.