CineCouch – Folge 105: A Bug’s Life

Folge 105

Hallo zusammen,

zu einer Folge, deren Geschichte lang zurück reicht. Zum einen versuchten Jan und Paul bereits einmal vergeblich, über den Pixar-Streifen A BUG’S LIFE zu sprechen, wobei die Aufnahme jedoch durch technische Querelen unhörbar wurde, zum anderen besprechen die beiden auch, wie weit der Animationsfilm an filmhistorischen Wurzeln andockt. Warum der Film in der Betrachtung von Animationsfilmen an sich und Pixar im Speziellen gerne ausgeklammert wird, was die Geschichte auszeichnet und worin der Reiz des Ameisen-Abenteuers besteht, das versucht das Zweiergespann aufzulösen.

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

A BUG’S LIFE in der IMDb
A BUG’S LIFE auf Letterboxd

Die 30 besten Animationsfilme
1-10   11-20   21-30

Bei Amazon bestellen (und uns unterstützen):

 

2 Gedanken zu „CineCouch – Folge 105: A Bug’s Life

  1. „Die sieben Samurai“ kenne ich gar nicht! Aber interessanter Vergleich/Anspielung!
    Dann muss ich mir auhc mal die „erwachsene“ Version anschauen, wobei ein 3.5 stündiger Film schon heftig ist! :O

    • Wenn du dich langsam an den Klassiker herantasten möchtest, kann ich dir ja noch das nur 123 minütige Western-Remake THE MAGNIFICIENT SEVEN von John Sturges anbieten.

      Wobei es nicht schadet, sich das epische Werk von Kurosawa anzusehen – die Länge habe ich dem Film jedenfalls gar nicht so angemerkt. Insbesondere die zweite Hälfte ist wirklich extrem actionreich (gemessen der Zeit) und heute noch immer beeindruckend.

Mitdiskutieren