Abbott and Costello Meet #Horrorctober

Schon wieder ist ein Jahr rum und nach so vielen tollen Monaten, die Filmtwitter und -blogosphäre mit dem #Japanuary, dem #MarchialArts, #SetteGialli oder zuletzt den #Seoultember bereicherten, kehren wir zurück zum Ursprung: #Horrorctober geht in sein 7. Jahr. Macht ihr wieder mit?

Abbott and Costello Meet #Horrorctober spielt natürlich wie schon die vergangenen #Horrorctober auf die erste große Horror-Phase der Filmgeschichte an, die mit Universals Klassikern DRACULA und FRANKENSTEIN 1931 begann und mit etlichen Fortsetzungen und weiteren Monstern in die Geschichte eingegangen ist. Ende der 1940er Jahre stellte sich das ein, was man als Ermüdung eines Genres bezeichnet. Die große Popularität ging schon allmählich zurück und das Genre war grundlegend auserzählt – doch die Marken hatten weiterhin Potential. Und indem die großen Monsterfiguren auf das damals enorm populäre Comedy-Duo Bud Abbott und Lou Costello trafen, erlebten die Horrorgestalten noch einmal einen Aufschwung (der im übrigen durch immer weitere Mash-Ups seinerseits wieder zu einer Ermüdung sorgte…)

Das soll im Übrigen nicht bedeuten, dass der #Horrorctober nun ebenfalls auf dem absteigenden Ast wäre! Mitnichten. Das Hashtag wird jedes Jahr aufs Neue längst nicht mehr durch uns auf Twitter wieder zum Leben erweckt, sondern durch seine vielen Fans und Liebhaber des Horrorfilms. Ermüdung gab es allenfalls auf der CineCouch, die sich schon immer schwer getan hat, Namen zu finden (nicht zuletzt für den eigenen Podcast). Aber seid euch gewiss: Im kommenden Jahr wird der #Horrorctober erneut zurückkehren. Einzig die Anlehnung an die Universal-Klassiker wird es nicht mehr geben.

Was ist der #Horrorctober?

Der Hashtag ist Programm. Peter schlug den Namen im Jahr 2013 vor, als Patrick eine Blogger-Aktion startete. Seit der ersten Ausgabe ist die Aktion stetig gewachsen. Aus einer intimen Gruppe wurden mehr als 100 Teilnehmer. Die CineCouch hat die Aktion von Anfang an begleitet und organisiert den Rahmen für diese einzigartige Aktion.


Worum geht es?

Ihr wählt 13 Horrorfilme (oder -medien) aus, die ihr im Oktober schauen / bingewatchen / spielen / lesen wollt. Idealerweise veröffentlicht ihr eure Auswahl, z.B. mit der Listenfunktion auf Letterboxd. Damit gebt ihr den übrigen Teilnehmern bereits einen Ansatz zum Austausch oder neue Anregungen. Danach geht es ums Schauen. Twittert mit dem Hashtag #horrorctober oder #horrorctober2019 auf Twitter über eure Auswahl. Schreibt auf eurem Blog und schaut, wovor sich die anderen fürchten!


Wer macht mit und wie?

Jede und jeder ist herzlichst eingeladen, am #Horrorctober teilzunehmen. Idealerweise auf Twitter, auf euren Blogs und Letterboxd oder anderen Portalen wie Moviepilot. Um in der Übersicht aufzutauchen, tragt euch bitte in der Google-Liste [direkter Link zur Liste] ein. Euer Eintrag wird weiter unten auch dieser Seite sichtbar!

Ihr schreibt fleißig auf eurem Blog über den #Horrorctober? Die Bilddatei oben steht unter der Creative Commons License CC BY-ND 4.0 und steht damit allen Teilnehmern zur Nutzung zur Verfügung.

Euer Eintrag wird nicht angezeigt? Diese Tabelle wird alle 5 Minuten aktualisiert, schaut also doch später noch einmal nach 😉


 

Mitdiskutieren