CineCouch – Folge 310: The Lord of the Rings: The Return of the King (Der Herr der Ringe)

avatar
Jan
avatar
Michi
avatar
Niels

Hallo zusammen!

Den Abschluss unserer drei Weihnachtsfolgen bildet Peter Jacksons THE RETURN OF THE KING, ein im wahrsten Sinne des Wortes krönendes Ende für seine Fantasy-Trilogie. Mit 11 Oscar-Auszeichnungen bei 11 Nominierungen räumte der Film bei den Academy Awards Rekorde ab.
Jan, Michi und Niels gehen auf die verschiedenen Handlungsstränge ein, insbesondere auf Aragorns Weg, Eowyns großen Moment und natürlich beschwerlichen Weg von Frodo und Sam. Außerdem gibt es wie immer unsere liebsten Momente, ein abschließendes Ranking und Interpretationsansätze für die gesamte Trilogie. Wir hoffen ihr hattet Spaß und ganz Lust auf einen weiteren Abstecher nach Mittelerde bekommen. Frohe Weihnachten!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 308: The Lord of the Rings: The Fellowship of the Ring (Der Herr der Ringe)

avatar
Jan
avatar
Michi
avatar
Niels

Hallo zusammen!

Kommt mit, kommt mit uns – nein, nicht ins Abenteuer-, sondern ins Auenland! Grüne, saftige Wiesen, ruhig dahingleitende Bäche und warme Sonnenstrahlen lassen anfangs noch nicht erahnen, dass sich um den Hobbit Frodo Beutlin eine epische, gefährliche Geschichte entspinnen wird. THE FELLOWSHIP OF THE RING erschien fast auf den Tag genau vor 20 Jahren und dieses Jubiläum ist Anlass genug für uns, die gesamte Trilogie zu besprechen – in gebührender Länge! Zum Auftakt sprechen wir über die Produktionsumstände, die Einführung in eine fremde Fantasywelt und wie sich das Wagnis der Menschen und Firmen hinter dem Projekt ausgezahlt hat – bis heute.

Außerdem ein großer Dank an Niels für die kleine Komposition unseres Podcast-Intros!

Viel Spaß!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 307: Druk (Der Rausch)

avatar
Jan
avatar
Michi
avatar
Niels

Hallo zusammen!

Endlich widmen sich Jan, Michi und Niels mal einem der wichtigsten (und prägendsten) dänischen Regisseure in einer Folge: Thomas Vinterberg sorgte in den 90er Jahren gemeinsam mit seinem Kollegen Lars von Trier für Furore, nachdem diese mit Dogma 95 eine neue Filmsprache definierten und damit verdammt erfolgreich waren. Mittlerweile hat Vinterberg zwar den vorgeschriebenen unverfälscht-naturalistischen Stil abgelegt. Dennoch gelingt es ihm noch immer, stark emotionale Bindungen ohne großes Hindernis zwischen Zuschauenden und Darstellenden und Handlung zu erschaffen.

DRUK (Der Rausch) musste unter den Corona-bedingten Kinoschließungen deutlich verschoben werden, die Premiere in Cannes 2020 fand nicht statt und auch wir haben es versäumt, den Film auf der großen Leinwand zu sehen. Doch das Nachholen auf den eigenen Sofas tut unserer großen Faszination für das humoristische und lebensbejahende Drama keinen Abbruch. Aber hört selbst – Prost!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 306: Free Guy

avatar
Jan
avatar
Michi
avatar
Niels

Hallo zusammen!

Diese Woche sitzen Niels und Michi zu zweit vorm Mikrofon und besprechen einen relativ spontan ausgewählten Film: FREE GUY von Regisseur Shawn Levy. Einerseits hatten wir Lust auf einen entspannten Gute-Laune-Film – im Kontrast zu unserer Filmauswahl der letzten Wochen – und andererseits wollten wir unsere Neugier stillen. Die kommerziell sehr erfolgreiche und mit Ryan Reynolds starbesetzte Komödie kam in unserem näheren Umfeld nämlich gut an. Dies liegt nicht zuletzt an der interessanten Ausgangssituation: Wir lernen Guy kennen, einen NPC im Spiel „Free City“, und verfolgen ihn in seinem von Überfällen, Morden und Verfolgungsjagden geplagten Alltag. Nur, dass ihn das überhaupt nicht stört, er ist jaTeil des Spiels und in seinem programmierten Loop gefangen. Bis er eines Tages Milli, bzw. ihrem Avatar Molotovgirl, begegnet und ein Bewusstsein und damit auch Wunsch nach Veränderung entwickelt, was für ordentlich Chaos sorgt.
Hätte der Film hier aufgehört, wären wir glücklich und zufrieden in die Besprechung gegangen. Doch nach viel Liebe zum Detail, gekonntem und humorvollen Entlarven so mancher Spielemeachnik und einem mitreißenden ersten Akt, geht es leider mit schlecht umgesetzten, eigentlich guten Ideen weiter. Was wir alles genau kritisieren und warum wir trotzdem eine ganz gute Zeit hatten, hört ihr in der Folge.

Viel Spaß!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 305: Alien: Resurrection

avatar
Jan
avatar
Michi
avatar
Niels

Hallo zusammen!

Diese Woche setzen wir unsere Alien-Reihe fort und sind am vierten Teil angelangt: ALIEN: RESURRECTION von 1997. Hauptdarstellerin, sowie elementarer Dreh- und Angelpunkt der bisherigen Filme, Sigourney Weaver konnte sich von Joss Whedons ungewöhnlichen Drehbuch überzeugen lassen, doch noch einmal die buchstäblich verbrannte Figur Ellen Ripley zu verkörpern – und die hohe Gage hat ihr übriges getan. Whedon hatte zuvor an einer ersten Version von BUFFY gearbeitet und an TOY STORY mitgeschrieben. Auf dem Regiestuhl nimmt Jean-Pierre Jeunet Platz. Heutzutage vor allen Dingen für LE FABULEUX DESTIN D´AMÉLIE POULAIN bekannt, beweist er mit seinen vorherigen Schaffenswerken, wie DELICATESSEN, seine Vorliebe für düstere Themen und markaberen Humor. Zu dieser besonders bunten Mischung gesellen sich nicht nur großartige Schauspieler wie Ron Perlman, Wynona Rider und Dominique Pinon, sondern auch noch das Thema Klonen und eine neu gedachte Weiterentwicklung des titelgebenden Aliens. Langweilig kann das alles eigentlich nicht werden, aber ob es Jan, Niels und Michi überzeugen, fesseln und begeistern konnte, erfahrt ihr im ausführlichen Gespräch, welches wir praktischerweise für euch aufgenommen haben.

Viel Spaß!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 303: Twilight [Gäste: Tanja&Cathrin/Dear Dodo]

avatar
Jan
avatar
Niels
avatar
Tanja
avatar
Cathrin

Hallo zusammen!

Es ist uns eine große Freude, dass mit Tanja und Cathrin zwei tolle Podcasterinnen bei uns auf der Couch Platz genommen haben und mit ihrem langjährigen Hintergrundwissen uns bereichern können mit einer – eher ungewöhnlichen – Filmwahl. TWILIGHT oder Biss zum Morgengrauen ist der Auftakt einer YA-Reihe, die schnell zu einem weltweiten Phänomen wurde und auch ein großes Film-Franchise nach sich gezogen hat. Den ersten Teil besprechen Jan und Niels mit unseren Gästen.

Tanja und Cathrin sind mit Twilight aufgewachsen und nicht nur das: Cathrin hat als Teenagerin eine eigene Geschichte im Twilight-Universum geschrieben (Fanfiction) und gemeinsam mit Tanja liest sie diese im Podcast Dear Dodo vor. Dazu gibt es süffisante Kommentare zu dem nun doch schon ein paar Jahre und dazugelernte Weisheiten zurückliegenden Geschichte. Die Folgen sind zusätzlich zum Podcatcher eurer Wahl nun auch frisch auf Youtube erschienen.

Aber trotz gewisser Fan-Power sind wir mit dem Film durchaus kritisch (wer hätte das gedacht) und fragen uns dennoch, warum dieses Franchise (auch bei uns) eine gewisse Faszination entfachen konnte.

Viel Spaß!

Weiterlesen

CineCouch – Folge 300: Reunion

avatar
Jan
avatar
Michi
avatar
Niels
avatar
Daniel

Hallo zusammen,

wer von uns hätte vor 10 Jahren sagen können, wo wir heute stehen würden. Nun gut, dass die Klimakatastrophe bevorstehen würde, war ja schon abzusehen (danke Regierung!!), aber ob wir als frische Abiturient*innen 2011 kurz vor dem Start in unser Filmwissenschaftsstudium in der „Medienstadt“ Mainz schon wussten, dass wir ein Jahrzehnt später (noch immer) im Podcastformat über Filme diskutieren und streiten? Wohl kaum! Aus dem Traum, ein*e wahnsinnig interessante*r Taxifahrer*in zu werden, ist jedenfalls nichts geworden. Aber dennoch haben Daniel, Jan, Michi, Niels und Paul einen Platz im Erwachsenenleben gefunden.

Ach ja richtig: Für die 300. Episode haben Jan, Michi und Niels sich gewünscht, endlich wieder in der alten Stammbesetzung zusammenzukommen. Doch statt es beim frommen Wunsch bleiben zu lassen, haben wir Daniel und Paul einfach gefragt und siehe da: Wir haben es tatsächlich geschafft. Freut euch auf unseren auch sehr persönlichen Rückblick über die letzten 10 Jahre im Filmgeschäft. Wie haben wir uns mit und nach dem Studium eigentlich orientiert? Hat das Streaming heimische Filmsammlungen und Kinobesuche obsolet gemacht? Ist Hollywood die Traumfabrik, die unserer Alpträume füllt? Und wir klären ein für alle mal, wie gut Paul ausgestattet ist!

Viel Spaß!

Weiterlesen

Abbott and Costello Meet #Horrorctober

Schon wieder ist ein Jahr rum und nach so vielen tollen Monaten, die Filmtwitter und -blogosphäre mit dem #Japanuary, dem #MarchialArts, #SetteGialli oder zuletzt den #Seoultember bereicherten, kehren wir zurück zum Ursprung: #Horrorctober geht in sein 7. Jahr. Macht ihr wieder mit?

Abbott and Costello Meet #Horrorctober spielt natürlich wie schon die vergangenen #Horrorctober auf die erste große Horror-Phase der Filmgeschichte an, die mit Universals Klassikern DRACULA und FRANKENSTEIN 1931 begann und mit etlichen Fortsetzungen und weiteren Monstern in die Geschichte eingegangen ist. Ende der 1940er Jahre stellte sich das ein, was man als Ermüdung eines Genres bezeichnet. Die große Popularität ging schon allmählich zurück und das Genre war grundlegend auserzählt – doch die Marken hatten weiterhin Potential. Und indem die großen Monsterfiguren auf das damals enorm populäre Comedy-Duo Bud Abbott und Lou Costello trafen, erlebten die Horrorgestalten noch einmal einen Aufschwung (der im übrigen durch immer weitere Mash-Ups seinerseits wieder zu einer Ermüdung sorgte…)

Das soll im Übrigen nicht bedeuten, dass der #Horrorctober nun ebenfalls auf dem absteigenden Ast wäre! Mitnichten. Das Hashtag wird jedes Jahr aufs Neue längst nicht mehr durch uns auf Twitter wieder zum Leben erweckt, sondern durch seine vielen Fans und Liebhaber des Horrorfilms. Ermüdung gab es allenfalls auf der CineCouch, die sich schon immer schwer getan hat, Namen zu finden (nicht zuletzt für den eigenen Podcast). Aber seid euch gewiss: Im kommenden Jahr wird der #Horrorctober erneut zurückkehren. Einzig die Anlehnung an die Universal-Klassiker wird es nicht mehr geben.
Weiterlesen

CineCouch – Folge 239: Climax [Gast: Kamil Lazar/Archivtöne]

Hallo zusammen!

Es hat seine Zeit gebraucht, aber nun ist es endlich Realität: Wir sprechen auf der CineCouch über einen der umstrittensten Regisseure unserer Zeit, das enfant terrible des französischen Underground-Kinos, der Provokateur aus Paris. Gaspar Noé war nicht nur Thema von Jans Bachelor-Arbeit, sondern gehört auch zu seinen absoluten Lieblingsregisseuren. Zum Kinostart seines fünften Spielfilms spendieren wir euch die Besprechung zu CLIMAX.

Zu Gast ist der wunderbare Kamil vom Podcast Archivtöne. Wir haben den Film im Rahmen des Fantasy Filmfest in Köln, respektive Frankfurt geschaut und dankenswerter Weise hat sich Kamil während des Filmfests in Köln Platz in seinem Kalender gemacht.

Nun bleibt uns eigentlich nur zu sagen: Let’s dance!

auch bei iTunes oder podcast.de Weiterlesen

CineCouch – Folge 210: Stadt im Film

Hallo zusammen!

In unserer neuesten Folge wagen wir uns in die Heimat von Superhelden und Superschurken. In die Welt von Flaneuren und Vagabunden. In die Machtzentren von Verbrechern und Gangstern. Die Stadt bietet vielen Filmfiguren und -typen Zuflucht. Und sie ist zugleich Sinnbild für unaufhaltsamen Fortschritt, modernste Technik – aber auch menschlicher Hybris und dem Untergang des Individuums.

Daniel, Jan, Michi und Niels machen sich auf die Suche nach der Faszination von Städten im Film. Von Entwicklungen, die sie uns zeigen, Geschichten, die sie uns erzählen und Möglichkeiten, die sie uns offenbaren.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen