CineCouch – Folge 261: Sweet Smell of Success #Noirvember

avatar Jan
avatar Niels

Hallo zusammen,

unsere Reise durch Filmgeschichte und Twitter-Themen-Monate geht weiter. Nachdem wir uns in diesem Jahr schon schwerpunktmäßig im #Japanuary, #MarchialArts, #SetteGialli, #Seoultember und zuletzt im #Horrorctober rege an diesen Aktionen beteiligt haben, in denen man mittels Hashtags über Gesehenes in Kontakt tritt, sind wir nun im #Noirvember angekommen.

Der Film Noir passt dabei wohl so gut wie kaum ein anderes Genre / bzw. kein anderer Filmstil in diesen Monat, in dem das Wetter rauer und kälter wird, die Natur sich wandelt und die Tage kürzer werden. Denn im Film Noir herrschen Kälte, Misstrauen, Melancholie und Verbrechen vor und natürlich nicht zuletzt das Spiel von Licht und Schatten. Mit SWEET SMELL OF SUCCESS haben wir uns in dieser Folge einen späten Noir der klassischen Periode (1941-1958, beginnend mit THE MALTESE FALCON bis zu Orson Welles’ TOUCH OF EVIL) vorgenommen.

In Deutschland erschien der Film unter dem Titel DEIN SCHICKSAL IN MEINER HAND unter der Regie von Alexander Mackendrick (LADYKILLERS). Jan und Niels nähern sich dem Film vor allem mit dem Blick auf die typischen Noir-Elemente, zu denen SWEET SMELL OF SUCCESS einige Abweichungen aufweist.

Nehmt ihr am #Noirvember teil und habt diesen Film bereits gesehen oder auf eurer Liste? Dann diskutiert mit uns und sorgt für einen Hauch süßen Dufts des Erfolgs.

Auch auf Apple Podcast, Podcast.de und Spotify.

Weiterlesen

CineCouch – Folge 142: Touch of Evil

Folge 142

Hallo zusammen!

Michi und Niels haben sich mal wieder einen wahren Klassiker geschnappt: TOUCH OF EVIL (deutsch: Im Zeichen des Bösen) gilt als Schlusspunkt des Film Noir und als dessen letztes Meisterwerk. Regisseur Filmgenie Orson Welles erzählt von der Mordermittlung in einer Kleinstadt an der amerikanisch-mexikanischen Grenze. In deren Verlauf treffen zwei Männer aufeinander, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Der prinzipientreue Mexikaner Vargas (Charlton Heston), frisch verheiratet mit einer Amerikanerin (Janet Leigh) auf der einen Seite und auf der anderen der intuitive Unsympath Hank Quinlain (Welles). Am Ende des verzwickten Plots verschwimmen die Grenzen zwischen Gut.
Im Podcast erzählen wir zunächst spoilerfrei von der tragischen Figur Orson Welles und dessen Kampf mit den Studios. Im Fall von TOUCH OF EVIL ist der Tatort vor allem der Schneidetisch, weshalb der Film in unterschiedlichen Schnittfassungen existiert. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem Film Noir und der weltberühmten Plansequenz. Viel Spaß!

Eure CineCouch

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Media Monday #128

CineCouch Media Monday Jan

An dieser Stelle verweisen wir ja gerne allwöchentlich auf den Herausgeber und Initiator des Media Mondays: Wulf vom Medienjournal. Diese Woche aber würde diese Verlinkung den heute zu beantwortenden Fragen (und diesmal sind es tatsächlich nicht nur Lückentexte) nur unzureichend erscheinen. Denn gleich derer sechs stammen aus einem Stöckchen der ERGOthek – na dann stürze ich mich doch mal in das Vergnügen.

Weiterlesen