CineCouch – Folge 156: Cube

Folge 156

Hallo zusammen!

Ende des letzten Jahrtausends machte eine Low Budget-Produktion auf sich aufmerksam, die eine originelle Prämisse als Kammerspiel mit Splatterelementen in sich vereinte. CUBE (CA 1997, Regie: Vincenzo Natali) fand schnell sein Publikum, wurde zum Underground-Hit und zog zwei weniger erfolgreiche Fortsetzungen nach sich. Paul und Niels widmen sich dem Phänomen, in dem eine Gruppe von Menschen in einem würfelartigen Gebäudekomplex erwacht – ohne jede Erinnerung daran, wie sie dort hingekommen sind. Wir rätseln mit, sprechen über Ausstattung und Design des Films, Subtext, Metaebene und halten uns auch nicht mit Kritik an Drehbuch und Darstellern zurück. Erwarten dürft ihr außerdem ein wenig Unsinn – immerhin muss die erstmalige Gesprächs-Konstellation, bestehend aus Paul und Niels, gebührend gefeiert werden ;)

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 155: Sing Street

Folge 155

Hallo zusammen!

Unsere Leidenschfaft für Musikfilme im Allgemeinen und John Carneys ONCE dürfte kein Geheimnis sein, immerhin erreichte der eine starke Platzierung in unserem Ranking der besten Filmmusik und den nächsten Musikfilm Carneys, BEGIN AGAIN aka „Can A Song Save Your Life?“ besprachen wir in Folge 67.
Nun veröffentlicht der Ire mit SING STREET sein neustes Werk. In diesem erzählt er die Coming of Age-Geschichte des 15-jährigen Connor, der eine Band gründet und durch die Musik stark geprägt wird. Das klingt erst mal so simpel, wie es ist, entfaltet jedoch dank toller Darsteller, mitreißender Musik und eines einfühlsamen Porträts des Heranwachsens im Dublin der frühen 1980er Jahre eine euphorisierende Wirkung. Alles weitere erfahrt ihr während einer guten Stunde Filmgespräch von Michi und Niels.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 154: The Lodger

Folge 154

Hallo zusammen!

In London geht ein Mörder um… Alfred Hitchcock ist heute mit Filmen wie PSYCHO, REAR WINDOW und VERTIGO nahezu jedem ein Begriff. Was macht seine Filme eigentlich so besonders? Diese Frage ist zwar etwas zu groß, um von Jan vollends beantwortet zu werden. Doch versucht er zumindest einen Ansatz herauszuarbeiten, die dem „typischen“ Hitchcock-Thriller eine Annäherung bietet.
In dieser kurzen Ausgabe bespricht er Hitchcocks dritten Spielfilm überhaupt und seinen ersten archetypischen Thriller: THE LODGER: A STORY OF THE LONDON FOG von 1927, ein Stummfilm, der zwar eine ganz andere Bildsprache als in den oben erwähnten Filmen verwendet, dafür schon einige seiner typischen Elemente aufgreift.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 153: A Bittersweet Life

Folge 153

Hallo zusammen!

Wir richten mal wieder den Blick ins ferne Südkorea: Mit A BITTERSWEET LIFE (KOR 2005, R: Kim Jee-woon) steht der nächste Rache-Thriller bereit. Der dreht sich um Sun-woo, ein Mitglied einer kriminellen Organisation, die von Präsident Baek geführt wird. Sun-woo soll dessen Freundin beschatten und begeht dabei einen Fehler, der ihn zunächst aufs Abgleis katapultiert und später zu einem Rachefeldzug anspornt.
Nach einem kurzen Abriss der koreanischen Genre-Kollegen gehen Michi und Niels in die Tiefe. Ästhetik, Figurenkonstellationen, Action-Szenen und Subtext werden thematisiert und ergeben eine knackige Stunde Podcast. Viel Spaß damit!

Eure CineCouch

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 152: The Witch

Folge 152

Hallo zusammen!

Ist der Satan in uns gefahren? Oder ist unsere Kinolandschaft verflucht? Verflucht gut jedenfalls ist THE VVITCH – A NEW ENGLAND FOLKTALE von Debüt-Regisseur Robert Eggers, der auf dem Sundance Festival für Furore gesorgt hat, und uns das Gruseln (wieder) lehren soll. Jan hat sich den Film angeschaut und versucht seine noch sehr frischen Sinneseindrücke in Worte zu fassen. Damit das nicht noch sprunghafter als ohnehin schon wird, hat er Tanja eingeladen, die bereits zu BEGIN AGAIN (in Folge 67) ihre Meinung bei uns geäußert hat. Sie ist gar nicht mal so insgeheim Horror-Fan und damit der ideale Gesprächspartner.

Was THE VVITCH mit Religion, Ziegen und Menstruation zu tun hat und noch ein bisschen mehr drum herum, erfahrt ihr in unserer Folge (für die wir eine SPOILER-Warnung aussprechen).

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 151: Der Kinozuschauer 2015

Folge 151

Hallo zusammen!

Wir wollen nicht den Eindruck erwecken, uns gingen die Themen aus; dennoch freuen wir uns natürlich über Themenvorschläge. So geschehen vor kurzem, als uns Heiko über Twitter angeschrieben hat, ob wir eine Episode zur aktuellen Kinostudie der FFA (Filmförderungsanstalt) (Link) aufnehmen wollen. – Klar, sagten wir. Gesagt, getan; hier ist das Ergebnis.

Heiko treibt sich im Netz nicht nur auf Twitter (Link) herum, sondern betreibt auch ein Blog mit dem wunderschönen Titel „Emotionen erzählen“ (Link). Dort findet ihr auch zum Durchlesen seine Zusammenfassung der FFA Studie (Link).

Wir angeln uns quer durch die Studie und picken uns interessante und überraschende Ergebnisse heraus, geben Anekdoten zum Besten und noch vieles mehr. Als Service nennen wir immer mal wieder Seiten-/Folienzahlen, damit ihr simultan mit uns in der Studie stöbern könnt (Link zur PDF – direkter Download).

Was haltet ihr von den Ergebnissen? Könnt ihr euch in den Zahlen wiederfinden? Was ist euch besonders aufgefallen? Diskutiert mit uns, wir freuen uns auf jegliches Feedback.

Viel Spaß beim Zuhören!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 150: Expositionen

Folge 150

Hallo zusammen!

Nach langer Zeit sitzen wieder alle fünf CineCouchler zusammen – wenn auch verteilt an ihren Rechnern. Paul hat vorgeschlagen, dass wir uns mal dem Thema Expositionen in Filmen widmen, denn: „Bei richtigem Aufbau muß in der ersten Seite der Keim des Ganzen stecken“, sagte schon der Autor Theodor Fontane. Wir gehen der Sache auf den Grund und versuchen zu klären, was einen guten Filmanfang auszeichnet. Dazu bemühen wir einige Filmbeispiele von TOUCH OF EVIL über INDIANA JONES zu MELANCHOLIA (ein paar mehr stehen noch in den Shownotes).
So beginnen wir mit der Diskussion! – Seht es als Anfang eines fruchtbaren Gesprächs.

Wir wünschen viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 149: Singin‘ in the Rain

Folge 149

Hallo zusammen!

In dieser Woche geht es an einen waschechten Lieblingsfilm: Michi präsentiert das Musical SINGIN‘ IN THE RAIN (1952), das mit einem legendären Gene Kelly, einfallsreichen Choreographien, toller Ausstattung und selbstreflexivem Humor punktet. Mit in der Runde sind Jan und Niels, die diesem Klassiker ebenfalls wohlgesonnen gegenüberstehen, wobei sich nach vielen Jahrzehnten und vielen Sichtungen doch ein paar Kratzer im Lack ausmachen lassen. Übrigens haben wir diese Folge endlich mal wieder gemeinsam in Mainz aufgenommen und hoffen, dass ihr so viel Spaß beim Hören habt wie wir beim Aufnehmen!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!

Captain America: Civil War (2016)

CWD0320_v008_039039.1021_R3
©Marvel 2016


IMDb / Letterboxd / dt. Kinostart: 28.04.2016 / USA 2016, R: Anthony Russo, Joe Russo


Das Marvel Cinematic Universe geht in seine dritte Phase und verspricht mit CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR eine Zäsur, die den Status Quo der Reihe gehörig auf den Kopf stellen soll. Die Frage, ob die Avenger in Zukunft politisch kontrolliert werden sollen, spaltet die Weltenretter. Aus Freunden werden Gegner. #TeamIronMan vs #TeamCaptainAmerica. Auf welcher Seite wird der Zuschauer am Ende stehen? Wer vermutet, dass die Antwort schon alleine durch den Titel des Films vorprogrammiert ist, täuscht sich.

Weiterlesen

Flattr this!

CineCouch – Folge 148: Wir sind jung. Wir sind stark.

Wir sind jung. Wir sind stark

Hallo zusammen!

Aktuell fragt man sich leider oft, in was für einem Land man eigentlich lebt. Widerliches rechtes Gedankengut bahnt sich seinen Weg. 1992 sorgten die Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen für ganz ähnliche Gefühle, die in WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK. aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Michi und Niels nehmen sich insbesondere die Figuren vor, sprechen aber neben gesellschaftspolitischen Exkursen auch über die visuelle Gestaltung, Produktionshintergründe und Vorbilder des Films. Wir wünschen trotz des ernsten Themas viel Spaß!

Eure CineCouch.

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Flattr this!