CineCouch – Folge 154: The Lodger

Folge 154

Hallo zusammen!

In London geht ein Mörder um… Alfred Hitchcock ist heute mit Filmen wie PSYCHO, REAR WINDOW und VERTIGO nahezu jedem ein Begriff. Was macht seine Filme eigentlich so besonders? Diese Frage ist zwar etwas zu groß, um von Jan vollends beantwortet zu werden. Doch versucht er zumindest einen Ansatz herauszuarbeiten, die dem “typischen” Hitchcock-Thriller eine Annäherung bietet.
In dieser kurzen Ausgabe bespricht er Hitchcocks dritten Spielfilm überhaupt und seinen ersten archetypischen Thriller: THE LODGER: A STORY OF THE LONDON FOG von 1927, ein Stummfilm, der zwar eine ganz andere Bildsprache als in den oben erwähnten Filmen verwendet, dafür schon einige seiner typischen Elemente aufgreift.

Viel Spaß!

auch bei iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 137: Metropolis

Flge 137

Hallo zusammen!

Die CineCouch holt sich in Gestalt von Christian (Letterboxd, Twitter), eine Hälfte der Wiederaufführung (Link), Verstärkung, um einen der größten Filme aller Zeiten zu besprechen: Fritz Langs Science-Fiction-Opus METROPOLIS. Auch wenn ursprünglich geplant war, den Film zu viert zu besprechen, nehmen sich Jan und Christian den Film in allen erdenklichen Facetten an. Nicht zuletzt die Geschichte des Films, die von Zerstückelung, Zensur und Wiederherstellungs-Versuchen geprägt ist, interessiert die beiden. Durch die 2010er-Fassung, die bislang 30 Minuten als verschollen geglaubtes Material enthält, geraten beide regelrecht ins Schwärmen.

Für die Besprechung gibt es gleich zweierlei Gründe. Zum einen freuen wir uns auf die restaurierte Fassung von Fritz Langs DER MÜDE TOD auf der Berlinale 2016, zum anderen besprechen wir in dieser Folge den ersten von Jans “5 Filmen, die wir unbedingt besprechen müssen”.

Als gäbe die Besprechung des Films nicht schon genug Gesprächsstoff her, schweifen Christian und Jan ab und an etwas ab, sprechen über Fritz Langs Werk, Restaurationsarbeit. die vielen Referenzen, die in der Filmgeschichte auf METROPOLIS zu verstehen sind, und vieles mehr.

Viel Spaß beim Zuhören!

auch in iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 116: La Passion de Jeanne d’Arc

Folge 116

Hallo zusammen,

die CineCouch ist derzeit durch Urlaube und Umzüge stark dezimiert – doch in die Pause gehen wir deswegen noch nicht. Aus der Not werden ja meist die besten Ideen geboren – ob die von Jan eine solche ist, das muss allerdings erst noch bewiesen werden. Denn Jan spricht in der neuen Folge tatsächlich ganz alleine über Carl Theodor Dreyers LA PASSION DE JEANNE D’ARC. Dabei begibt er sich mal richtig weit in die Vergangenheit der Filmgeschichte, bespricht den Film natürlich, aber lässt es sich dabei nicht nehmen, auch ein Plädoyer für alte Filme und Filmklassiker an die Hörer zu richten.

Tja, ob dieses Experiment gelungen ist? Das dürft ihr alle gerne zurückmelden und vielleicht die Diskussion, die in dieser Folge nicht zustande kommen konnte, auf die Kommentare zu verlagern.

Wie immer wünschen wir viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

CineCouch – Folge 110: Kino vs. Heimkino

Folge 110

Hallo zusammen!

Da wir es mal wieder mit einer “Nuller”-Folge zu tun haben, hat sich die gesamte CineCouch wie üblich zu fünft versammelt und sich ein allgemeineres Thema vorgeknöpft. Und zwar soll es in dieser Episode um unterschiedliche Möglichkeiten der Rezeption gehen. In der frühen Filmgeschichte sah man Filme ausschließlich per Projektion, später auch im Fernsehen und nun auf Datenträgern oder als Stream über das Internet. Zunächst wird grob und mit etwas Halbwissen erklärt, wie sich das alles entwickelt hat, dann sprechen wir über Vor- und Nachteile der jeweiligen Nutzungsformen und was unsere ideale Rezeptionsart darstellt.

Viel Spaß!

auch auf iTunes oder podcast.de

Weiterlesen

Top 30: Beste Romanzen – Platz 10-1

CineCouch

Nach einigen Wochen des Wartens ist es soweit: Wir präsentieren unsere Favoriten, die besten Romanzen aller Zeiten. Viel Spaß mit den Top 10, wir freuen uns auf eure Meinungen!

Weiterlesen